Krippenspieler ziehen um

Weil im Lauterbacher Gotteshaus Restauratoren die Decke sanieren, muss eine Tradition in diesem Jahr gebrochen werden.

Lauterbach.

Das Lauterbacher Krippenspiel am Heiligabend findet in diesem Jahr in der Martinskirche Neukirchen statt. Grund sind Sanierungsarbeiten im Lauterbacher Gotteshaus. Seit Sommer dieses Jahres wird dort durch Restaurator Hans-Jörg Brasche und seinen Kollegen die Decke umfangreich saniert. Die im 19. Jahrhundert in einem Grauton übermalte Holzdecke erhält ihre frühere Farbe zurück. Die Ornamentik in rötlichen und bläulichen Farben wird somit nach und nach wieder sichtbar gemacht. Es sei von Anfang an klar gewesen, dass der Weihnachts-Termin für eine Fertigstellung der Arbeiten knapp wird. Man habe diese Sanierungsmaßnahme aber auch nicht auf das kommende Jahr verschieben können, da die Mittel ausschließlich für 2018 bewilligt wurden, war aus dem Lauterbacher Kirchenvorstand zu erfahren. Das bedeutet für die Lauterbacher, dass in diesem Jahr die Christvesper mit Krippenspiel nicht in der Lauterbacher Kirche stattfinden kann. Die Sitzplätze in der Empore stehen wegen der Einrüstung des kompletten Deckenbereiches nicht zur Verfügung.

Eine Entscheidung fällte der Lauterbacher Kirchenvorstand in Absprache mit der Neukirchener Kirchgemeinde: Das Krippenspiel am Heiligabend findet in Neukirchen statt. Rund 12 Kinder aus Lauterbach und Dänkritz werden das Krippenspiel unter dem Thema "Das verlorene Schaf" aufführen. Für die Fahrt von Lauterbach nach Neukirchen könnten Fahrgemeinschaften gebildet werden, schlägt der Kirchenvorstand vor.


Die Lauterbacher Kirchgemeinde, die 275 Glieder hat, muss einen Eigenanteil von 13.000 Euro für die Restaurationsarbeiten aufbringen. Bereits im Vorfeld wurde dafür eine Spendenaktion ins Leben gerufen, sagte Elke Franke, Verwaltungsangestellte im Kantorat in Neukirchen. Jeder, der das Projekt unterstützen möchte, kann für 50 Euro die Patenschaft über ein zu restaurierendes Deckenfeld übernehmen, gern natürlich auch über mehrere. Außerdem werden die Arbeiten in der Dorfkirche dank eines privaten Vermächtnisses und Denkmalfördermitteln des Freistaats Sachsen finanziert. Dafür hatte sich der hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Jan Löffler stark eingesetzt. (rdl/rwa)

Das Lauterbacher Krippenspiel findet am Heiligabend um 15 Uhr in der Martinskirche Neukirchen statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...