Kulturstadt Zwickau: Tanz-Premiere und neue Ausstellung

Wer bin ich - und wenn ja, wie viele? Diese berühmte Frage nach der Identität treibt nicht nur Philosophen. Vor allem für Jugendliche ist dieses Thema eine echte Herausforderung. Die Mädchen des Jugendtanzensembles haben aus dieser Herausforderung ein Tanzstück gemacht und am Donnerstagabend damit Premiere auf der Probebühne des Zwickauer Monstaubtheaters gefeiert (linkes Bild). Das Stück "Kein Ei gleicht dem anderen" entstand innerhalb von sechs Monaten aus den Geschichten und Erfahrungen der Jugendlichen und unter Leitung der Tanzpädagogin Gabriele Bocek. Die Mädchen spielen das Stück nochmals am 16. September und am 26. Oktober (während der Interkulturellen Woche) im Mondstaubtheater und sind am 22. September zu Gast im Neuberinhaus Reichenbach. Im Hotel "First Inn" am Zwickauer Kornmarkt zeigt seit Donnerstagabend der Künstler Jean Kirsten, hier mit Galeristin Renate Lang vom Kunst- und Kulturförderverein Fraureuth, "Inkrustationen und andere textile Arbeiten". Rund 50 Besucher kamen zur Vernissage. Zu sehen sind die Werke bis 15. November. Kirsten, 51 Jahre alt, stammt aus Dresden und studierte dort Malerei/Grafik an der Hochschule für Bildende Künste.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...