Leubnitzer wollen Platz aufmöbeln

Dorfladen und Grün für die Ortsmitte

Leubnitz.

Der Wettiner Platz im Werdauer Ortsteil Leubnitz steht derzeit im Fokus zweier Projekte der Einwohner, des Ortschaftsrates und der Stadt Werdau. "Zum einen wollen und müssen wir in unserem Dorf die Nahversorgung verbessern und dem Ort damit einen Teil seiner Eigenständigkeit wiedergeben", sagte der Stadtrat und gebürtige Leubnitzer André Oehler (Bündnis 90/Die Grünen). Geplant sei der Aufbau eines Dorfladens im ehemaligen Gasthof "Lohe", der ausschließlich regionale Produkte anbieten soll. Dafür sind Ideen und das Engagement der Leubnitzer gefragt. Bis März nächsten Jahres muss ein Konzept für dieses Vorhaben stehen. Aber auch eine Neupflanzung eines weiteren Baumes als Ersatz für eine fast abgestorbene Rotbuche auf dem Wettiner Platz in der Dorfmitte ist geplant. "Das ist mit der Neugestaltung der darunter befindlichen Pflanzfläche verbunden." Die Pflanzung sei in der vergangenen Woche mit der Stadt Werdau abgestimmt worden, sagte Oehler. Auch einem hiesigen Gartenbaubetrieb sei das Vorhaben angetragen worden. Der Ortschaftsrat habe sich bereit erklärt, die Arbeiten finanziell zu unterstützen. "Eine endgültige Entscheidung dazu wird Anfang November auf unserer Ortschaftsratssitzung fallen", sagte der Leubnitzer Ortsvorsteher Andreas Wimmer (FDP). Wenn alles klappt, kann vielleicht schon im Herbst gepflanzt werden, sagte Oehler. Dann würde sich der Wettiner Platz im nächsten Jahr attraktiver präsentieren als in den zurückliegenden Monaten. (rdl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...