Meeraner Duo schafft es ins Finale

Beim Wettbewerb "Zwickaus Superstar" haben es Rebecca Klukas und Dyaa Kassouma in die Endrunde geschafft.

Meerane/Zwickau.

Wettbewerbsorganisator Christopher Kühn hat Recht behalten. Er sagte voraus, dass die Meeraner Rebecca Klukas und Dyaa Kassouma ins Finale des Wettbewerbs "Zwickaus Superstar" kommen. Und so ist es auch eingetreten. Das Meeraner Duo präsentierte sich am Sonntagnachmittag beim Halbfinale in der Zwickauer Mocca-Bar. Das Duo gehört nun zu den sechs Finalisten, die sich am 18. August auf der Bühne des Zwickauer Stadtfestes präsentieren.

"Wir freuen uns sehr auf das Finale", sagte Rebecca Klukas gestern. Und irgendwie war ihr Lied, das sie mit dem Syrer Dyaa Kassouma beim Halbfinale sang, Programm und Motto. Denn sie präsentierten den Song "Bis hier und noch weiter" von Adel Tawil.

Welche Chancen sie sich für das Finale in Zwickau ausrechnen, sei schwer zu sagen. Denn es werden unterschiedliche Musikstile und Künstler dabei sein, was wiederum sehr spannend sei. "Aber wenn wir schon mal so weit gekommen sind, wollen wir natürlich auch gewinnen", gibt sich Rebecca Klukas optimistisch. Im Jahr 2009 begann sie als Sozialarbeiterin in Meerane und hat dort bereits mehrere Musikprojekte geleitet. Dyaa Kassouma kam im Jahr 2015 als syrischer Flüchtling nach Meerane.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...