Nordflügel wird gesichert

Den Mühlentag am Pfingstmontag wollen die Mitarbeiter der Kreisnaturschutzstation Gräfenmühle auch nutzen, um auf ihr aktuelles Bauprojekt aufmerksam zu machen.

Neukirchen.

Die Gräfenmühle in Neukirchen freut sich zum Mühlentag am Montag auf viele Besucher. Die rund 300 Jahre alte Scheune auf dem Gelände bleibt ihnen jedoch verschlossen. "Wir sind mit der Notsicherung des Gebäudekomplexes zwar vorangekommen, aber für die Besucher ist er noch lange nicht zugänglich", sagt René Albani, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes Westsachsen. In der Mühle an der Pestalozzistraße arbeitet die Kreisnaturschutzstation des Landkreises und organisiert Projekte für den Umweltschutz.

Die Arbeiten am sogenannten Nordflügel des Mühlenensembles sollen in den kommenden Tagen weitergehen. "Auf der zweiten Dachhälfte fehlt noch die Verschieferung, und auch die Fenster müssen noch rein. Dann ist das Geld alle", sagt Ines Liebald, Vorsitzende des Landschaftspflegeverbandes und Bürgermeisterin der Gemeinde Neukirchen. 150.000 Euro standen für die aktuellen Arbeiten zur Verfügung. Jetzt müssten weitere Förderprogramme angezapft werden, damit die Bauarbeiten auch im Bereich der Scheune fortgesetzt werden können. "Wir hoffen auch auf die Spendenbereitschaft der Neukirchener und der Bürger anderer Gemeinden, denen der historische Mühlenkomplex am Herzen liegt." Der Landschaftspflegeverband mit seinen rund 20 Mitgliedern muss sich anteilig finanziell an den Bauvorhaben beteiligen. Für Werbung in dieser "eigenen Sache" soll der Naturmarkt, der am Montag ab 10 Uhr anlässlich des deutschlandweiten Mühlentages auf dem Gelände stattfindet, auch genutzt werden.


Bis zum Jahr 2025 soll das gesamte Ensemble saniert sein. "Das ist jedenfalls unser ehrgeiziges Ziel. Es kann zu schaffen sein", sagt René Albani. In den Nordflügel sollen später die Büros der Kreisnaturschutzstation und eine Holzwerkstatt, die auch von Kindern und Jugendlichen genutzt werden soll, einziehen. In dem bereits sanierten Seminargebäude finden schon verschiedene Veranstaltungen statt. Das eigentliche Mühlengebäude, in dem am Montag auch Führungen stattfinden, ist der Schlusspunkt der Sanierung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...