Richter gibt Einblicke in Parallelwelten

Stephan Zantke liest am Mittwochabend in Werdau

Werdau.

Eine Buchlesung und Diskussion mit Stephan Zantke findet am Mittwoch, 19 Uhr im Martin-Luther-King-Zentrum, Stadtgutstraße23 in Werdau, statt. Der Richter am Amtsgericht Zwickau liest aus seinem Buch "Wenn Deutschland so scheiße ist, warum sind Sie dann hier?': Ein Strafrichter urteilt". Zantke berichtet darin von seinen drastischsten Fällen. Zum Beispiel von einem 14-Jährigen, der es schaffte, eine ganze Ortschaft in Angst zu versetzen. Oder von einer Bande, die sich darauf spezialisierte, Rentner zu überfallen. Zantke gibt Einblicke in deutsche Parallelwelten und kriminelle Milieus. Er zeigt auf, wie die Rechtsprechung in Deutschland funktioniert. Der Richter wirft einen schonungslosen Blick auf eine überforderte Justiz und Kriminelle, die sich die Schwäche des Staates zunutze machen. Eine nachdenklich stimmende Analyse. Im Anschluss wird der Referent auf Fragen aus dem Publikum eingehen. Das Zitat im Titel des Buches, gerichtet an einen libyschen Mehrfachstraftäter, der vor Gericht über Deutschland schimpfte, hat Zantke 2017 bundesweit Schlagzeilen beschert. Seine strengen Urteile brachten ihm den Namen "Knallhart-Richter" ein. (fp)

martin-luther-king-zentrum.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...