Saumäßiger Spaß: Grillduell lockt Hunderte Schaulustige

Das Saugrillteam Köhler mit Manfred Köhler, Tobias Kohl und Josef Förster (von links) aus dem fränkischen Querenbach hat am Mittwoch beim Sauduell in der Lauterbacher Kultscheune den Erfolg aus dem vergangenen Jahr wiederholt. Ihr in einer Spezialvorrichtung über knapp fünf Stunden lang zubereitetes Schwein setzte sich am Nachmittag bei der dreiköpfigen Jury mit 2:1 Stimmen gegen das Spanferkel vom gastgebenden Verein "Illusionswelten" um Kay Bohne durch.

Während Juror Fred Donath geschmacklich für den Lauterbachern stimmte, entschieden sich Daniela Mielke (Foto) und Michael Hammerschmidt für den Titelverteidiger. "Alle beide Portionen waren lecker, am Ende haben wohl nur geschmackliche Kleinigkeiten entschieden", sagte die Crimmitschauerin, welche zum ersten Mal beim Sauduell in der Lauterbacher "Kultscheune" war. Die Einrichtung im Neukirchener Ortsteil lockte am Nachmittag wie schon in den vergangenen Jahren Hunderte Schaulustige an. (tmp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...