Stadtfest: Veranstalter entscheidet

Kosten für Sicherheit der Besucher steigen 2019

Werdau.

Ob es im kommenden Jahr wieder ein Stadtfest in Werdau geben wird, darüber wollen die Mitglieder des Gewerbeverbundes der Pleißestadt im Januar schlussendlich entscheiden. Das sagte der Vorsitzende des Werdauer Vereins, Rigo Reuter. "Das diesjährige Fest konnten wir mit einer ,kleinen, schwarzen Null' abschließen." Doch im kommenden Jahr steigen laut Rigo Reuter die Entgelte, die der Veranstalter Gewerbeverbund an die Mitarbeiter der Sicherheits-Firmen bezahlen muss, da es in diesem Bereich Lohnerhöhungen gibt. "Das ist ein echtes Problem, über das wir uns noch abschließend unterhalten müssen", sagte der Gastronom, der mit der Auflage des 2018er-Festes zufrieden war. Nicht nur das Wetter habe gepasst, auch die Bühnenprogramme kamen gut an. Die allermeisten Händler und Schauspieler hatten ein positives Fazit über das Stadtfestwochenende gezogen. Die Kommune Werdau unterstützt die größte Fete der Pleißestadt unter anderem mit Leistungen, die die Mitarbeiter des Bauhofes beim Auf- und Abbau der Bühne oder der Absperrungen erbringen. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...