Vor Gericht

Die "Freie Presse" informiert über interessante Gerichtsverfahren der kommenden Woche.

Betrug: Ein 24 Jahre alter Mann steht vor Gericht, weil er in mehreren Fällen betrogen haben soll. Demnach soll er bei einem Versandhaus mehrere Handys bestellt, diese jedoch nie bezahlt haben. Vermutlich die gleichen Geräte habe er über Ebay angeboten, Vorkasse verlangt, die Handys jedoch nie ausgeliefert. Außerdem soll er im Internet Kredite angeboten haben, die jedoch erst nach der Rückzahlung der ersten Raten zur Auszahlung kommen sollte. Die Rate soll er eingesteckt, den Kredit jedoch nie ausgezahlt haben.

Lärmbelästigung: Gleich mehrere Ordnungswidrigkeitsverfahren werden gegen eine Zwickauer Firma verhandelt. Dem Unternehmen wird vorgeworfen zu nächtlicher Zeit eine lärmintensive Waschanlage zu betreiben. Dagegen protestieren Nachbarn schon seit Jahren.

Die Verhandlungen finden im Amtsgericht, Humboldtstraße 1, sowie am Landgericht, Platz der Deutschen Einheit 1, statt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.