Werke von Bach zu hören

Eine andere Seite des musikalischen Schaffens von Johann Sebastian Bach erlebten am Sonntagabend die Besucher der St.-Lauren-tius-Kirche, wo im Rahmen der "Crimmitschauer Kirchenmusiken" eher weltliche Werke des Komponisten zu hören waren. Das Barockorchester Stella maris mit Musikern aus Berlin, Leipzig, Chemnitz, Weimar und Limbach-Oberfrohna spielte auf historischen Instrumenten unter anderem Bachs einzige italienischsprachige Kantate "Non, sa che sia dolore" sowie die Orchestersuite C-Dur und die Kantate "Weichet nur, betrübte Schatten". Gesungen hat die Berliner Sopranistin Christian Roterberg, die Leitung lag bei Kantor Maximilian Beutner. Der Kirchenmusiker freut sich bereits auf die Aufführung von Felix Mendelssohn-Bartholdys "Elias" am 28. Oktober in der St.-Johannis-Kirche. (tmp) Foto: Thomas Michel

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...