Zackelschafe beäugen Rodler und umgekehrt

Eine Herde Zackelschafe weidet derzeit am Rodelhang in der Nähe des Werdauer Ortsteils Sorge. Die Abfahrt der Rodler endet spätestens neben dem Gelände der Wasserwerke Zwickau an der Königswalder Straße, auf dem die Tiere weiden. Unter der Schneedecke finden die relativ genügsamen Tiere noch Futter. Das Fell der Zackelschafe ist eher grob und buschig. Die Haare sind 25 bis 30 Zentimeter lang. Es existiert eine weiße und eine schwarze Rasse. Die selteneren Tiere mit schwarzem Fell haben graue Haut, Hufe und Zungen. Das dichte Vlies schützt die Tiere im Winter vor Kälte und im Sommer vor Überhitzung. Das besondere Merkmal der Rasse sind die schraubenförmig gedrehten Hörner. Die Hornlänge beträgt beim Widder bis zu einem Meter, beim Weibchen etwa die Hälfte. Tiere dieser Rasse sind auch im Tierpark Hirschfeld zu sehen. (kru)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.