Züchter stellen gemeinsam aus

Auf ihrer 46. Gemeinschaftsschau kürten die Kleintierzüchtervereine aus Beiersdorf und Ruppertsgrün wieder die besten Kaninchenzüchter des Kreises.

Gospersgrün.

Thomas Kanis von den gastgebenden Kleintierzüchtern aus Ruppertsgrün hatte am Samstagvormittag einiges zu tun. Zum einen räumte der Züchter aus Langenbernsdorf mit seinen Zwerg Widdern blau bei den kleinen Kaninchenrassen den Kreismeistertitel ab, zum anderen war er als Vertreter des sächsischen Züchterverbandes im Einsatz und hatte zwei goldene Landesverbandsehrennadeln im Gepäck. Die übergab er zur Eröffnung der Ausstellung im Agrarhof Gospersgrün seinen Kollegen Karl-Heinz Köhler aus Crimmitschau und Bernd Oehler aus Langenhessen für ihre langjährige Tätigkeit als Rassekaninchenzüchter. "Eine Kreisausstellung ist für so eine hohe Auszeichnung der würdige Rahmen", freute sich Thomas Kanis. Die Kleintierzüchter aus Ruppertsgrün und Beiersdorf hatten im Vorfeld der Schau eine Maschinenhalle des Agrarunternehmens entsprechend hergerichtet.

Insgesamt waren 153 Rassekaninchen in verschiedenen Rassen und Farbschlägen sowie 133 Vertreter des Rassegeflügels ausgestellt. "Besonders bei den Rassekaninchen haben wir im Vergleich zum Vorjahr 70 Tiere weniger, weil die Witterungsbedingungen im Frühjahr hier und da die Zucht fast unmöglich gemacht haben", sagte mit Sören Rosenmüller der Vereinschef aus Ruppertsgrün zur Situation seiner Züchtersparte. Dennoch - und da bekam Rosenmüller die Zustimmung seines Beiersdorfer Amtskollegen Dietmar Viertel - wurde eine sehenswerte Ausstellung aufgebaut. "Wir sind zum dritten Mal auf dem Gelände des Agrarhofes, der uns die notwendige Unterstützung gegeben hat", sagte Dietmar Viertel, dessen Kleintierzüchterverein demnächst das 100-jährige Bestehen feiern kann. "Unsere meisten Mitglieder sind zwar längst im Rentenalter angekommen, aber wird haben uns inzwischen ein 'gutes Mittelalter' aufgebaut und konnten auch beim Nachwuchs zulegen", sagte der Beiersdorfer. Auch die Ruppertsgrüner Züchter konnten in Sachen Nachwuchs punkten. "Wir haben über den Sommer immerhin drei Kinder für unser Hobby gewinnen können", sagte Sören Rosenmüller.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...