Werbung/Ads
Menü

Themen:

Elvira Schmaedecke mit Gigaleia, dem Huhn aus Waschleithe, das die Spielentscheidungen der Fußball-WM vorhersagen soll.

Foto: Beate Kindt-Matuschek

Federvieh wird WM-Orakel

Die witzige Vorhersage für die Spiele der deutschen Fußballmannschaft wandert von Aue nach Waschleithe. Der Grund: Zwergotterweibchen Ferret ist für solche Spielchen mittlerweile einfach zu alt.

Von Beate Kindt-Matuschek und Heike Mann
Aue/Waschleithe. Im Auer Zoo der Minis wird es diesmal zur Fußball-WM kein tierisches Orakel geben. Die Gründe dafür sind laut Zoo-Chefin Bärbel Schroller personelle Engpässe und die Tatsache, dass im Moment kein geeignetes Tier da sei.

Minischwein Joe, das zur Europameisterschaft 2016 im Einsatz war, ist kein im Zoo beheimatetes Tier, sondern war nur zu diesem Zweck von einer guten Freundin geliehen. Und Zwergotterweibchen Ferret sei mit ihren 24 Jahren einfach zu alt für solche Spielchen. Den mit dem Orakel verbundenen Stress wollen die Zoomitarbeiter der alten Dame daher nicht mehr zumuten. Dabei hatte sie mit ihren Vorhersagen immer eine gute Trefferquote - "über 80 Prozent", sagt Bärbel Schroller. Aber schon allein das Tier "bis zum Fototermin" hungern zu lassen, damit sie sich, wenn es darauf ankommt, zwischen den beiden Futternäpfen zügig entscheidet, wäre zu viel für den Otter. "Das sieht zwar alles einfach aus, ist aber doch ein tüchtiger Eingriff in ihr alltägliches Leben", sagt die Tierparkchefin.

Ein tierisches Orakel zur Fußball-Weltmeisterschaft wird es dennoch geben. Schließlich hat auch Waschleithe einen tierreichen Natur- und Wildpark zu bieten, in dem jedoch vorwiegend einheimische Tierarten leben. Den Staffelstab für die tierische Vorhersage der Spielentscheidungen übernimmt mit "Gageleia" - ein Huhn. Kein dummes Huhn, versteht sich. Sondern eines, das sich auf dem grünen Rasen bestens auskennt und sich sogar streicheln lässt. "Es darf auch schon immer im Gelände frei herumlaufen", sagt Elvira Schmaedecke, Mitarbeiterin im Tierpark Waschleithe. Ob man es im entscheidenden Moment im Gelände auch findet? Am Samstag soll es jedenfalls erstmals orakeln.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 16.06.2018
Antonio Calanni
Messi: Nicht verrückt machen lassen - Island stolz

Moskau (dpa) - Nach dem verpatzten Auftakt in seine womöglich letzte Fußball-WM drosch Lionel Messi den Ball enttäuscht in die Luft und riss sich frustriert die Kapitänsbinde vom Arm. Nach einigem Durchatmen beruhigte er die besorgten argentinischen Gemüter aber. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.06.2018
Holger Hollemann
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel

Berlin (dpa) - Die Krake Paul aus Oberhausen ist das Fußball-Orakel Numer eins. Bei der WM 2010 wurde das Tier als nicht ganz ernst gemeinter Ergebnisvorhersager eingesetzt - und lag bis zum Ende richtig. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.06.2018
Christian Charisius
Fußball-WM 2018: Bilder des Tages

Mit dem Kopf durch die BeineBrasiliens Superstar Neymar beim WM-Auftakt des Rekordweltmeisters gegen die Schweiz. Foto: Darko Vojinovic/AP17.06.2018 (dpa) ... Galerie anschauen

 
  • 14.06.2018
Alexei Druzhinin
Wirbel bei WM-Eröffnung: Robbie Williams zeigt Mittelfinger

Moskau (dpa) - Der britische Popstar Robbie Williams hat seinen Auftritt bei der WM-Eröffnungsfeier im Moskauer Luschniki-Stadion mit einer unsportlichen Geste beendet. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Mo

23 °C
Di

22 °C
Mi

27 °C
Do

28 °C
Fr

15 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm