Federvieh wird WM-Orakel

Die witzige Vorhersage für die Spiele der deutschen Fußballmannschaft wandert von Aue nach Waschleithe. Der Grund: Zwergotterweibchen Ferret ist für solche Spielchen mittlerweile einfach zu alt.

Aue/Waschleithe.

Im Auer Zoo der Minis wird es diesmal zur Fußball-WM kein tierisches Orakel geben. Die Gründe dafür sind laut Zoo-Chefin Bärbel Schroller personelle Engpässe und die Tatsache, dass im Moment kein geeignetes Tier da sei.

Minischwein Joe, das zur Europameisterschaft 2016 im Einsatz war, ist kein im Zoo beheimatetes Tier, sondern war nur zu diesem Zweck von einer guten Freundin geliehen. Und Zwergotterweibchen Ferret sei mit ihren 24 Jahren einfach zu alt für solche Spielchen. Den mit dem Orakel verbundenen Stress wollen die Zoomitarbeiter der alten Dame daher nicht mehr zumuten. Dabei hatte sie mit ihren Vorhersagen immer eine gute Trefferquote - "über 80 Prozent", sagt Bärbel Schroller. Aber schon allein das Tier "bis zum Fototermin" hungern zu lassen, damit sie sich, wenn es darauf ankommt, zwischen den beiden Futternäpfen zügig entscheidet, wäre zu viel für den Otter. "Das sieht zwar alles einfach aus, ist aber doch ein tüchtiger Eingriff in ihr alltägliches Leben", sagt die Tierparkchefin.

Ein tierisches Orakel zur Fußball-Weltmeisterschaft wird es dennoch geben. Schließlich hat auch Waschleithe einen tierreichen Natur- und Wildpark zu bieten, in dem jedoch vorwiegend einheimische Tierarten leben. Den Staffelstab für die tierische Vorhersage der Spielentscheidungen übernimmt mit "Gageleia" - ein Huhn. Kein dummes Huhn, versteht sich. Sondern eines, das sich auf dem grünen Rasen bestens auskennt und sich sogar streicheln lässt. "Es darf auch schon immer im Gelände frei herumlaufen", sagt Elvira Schmaedecke, Mitarbeiterin im Tierpark Waschleithe. Ob man es im entscheidenden Moment im Gelände auch findet? Am Samstag soll es jedenfalls erstmals orakeln.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...