Werbung/Ads
Menü

Themen:

Gesichter und Geschichten des Stadtfests

Trotz sorgenvoller Blicke gen Himmel und kleinen Regenschauern - erneut hat das Auer Stadtfest Tausende Menschen ins Zentrum gelockt. Doch nicht nur Künstler und Programme sorgen für treffliche Unterhaltung.

Von Beate Kindt-Matuschek und Ralf Wendland (Text/Fotos)
erschienen am 17.07.2017

Aue. Auch wenn es am Freitagabend zum Auftakt des Auer Stadtfestes vor dem Festzelt etwas kühl war, im Inneren - und nach dem mit einem Schlag perfekt vollführten Festbieranstich durch Oberbürgermeister Heinrich Kohl - stieg schnell die Temperatur. Schließlich mussten die zehn Erzistar-Finalistinnen in Aue ihren dritten Liveauftritt absolvieren, danach trat das DJ-Erfolgsduo Stereo-Act an die Regler und mixte heißen Partysound.

Erneut gab es drei Tage lang auf der Festmeile vom Anton-Günther-Platz bis zum Altmarkt so einiges zu erleben, zu sehen, zu kosten, zu testen und zu bestaunen - vom Feuerwerk mit Laser-Show, das noch am Freitagabend den Himmel über Aue erhellte, dem Mittelaltermarkt mit seinen Spielleuten oder der irischen Nacht am Carolateich. Überall klang Musik, wurden Gaumenfreuden unterschiedlichster Art kredenzt und Gäste bummelten umher, die alles Gebotene bestaunten. Das Stadtfest ist stets ein Treffen mit Freunden. Nicht selten wurde die dicht gedrängte Menschenmenge plötzlich hart "ausgebremst", weil irgendjemand auf gute, alte Bekannte traf. Die Programme auf den vier Bühnen boten für jeden Geschmack und jedes Alter etwas - vom Kinderprogramm über Traditionelles aus der Region bis hin zu Fernseh-Promis.

Viele brachten sich ein. Nicht nur die Geschäftsleute, auch Verbände und Vereine. Jeder wollte etwas beitragen. Selbst das Helios-Klinikum ließ junge Männer im Wettstreit Babys wickeln. Auch die Feuerwehr präsentierte sich. Demonstriert wurde eine Fettexplosion oder die Rettung aus einem Unfallfahrzeug. Doch dann wurde es gestern kurz vor 11 Uhr real. Die Retter wurden zu einem Einsatz gerufen: Im Erdgeschoss eines Hauses an der Lindenstraße quoll starker Rauch aus einer Wohnung. Eine ältere Dame hatte Kartoffeln im Schnellkochtopf aufgesetzt, aber dann die Wohnung verlassen und den Topf wohl vergessen. Der Feuermelder schlug an und alarmierte die Nachbarn. Die Blauröcke mussten die Tür öffnen. Nach Lüften der Wohnung wurde ein neues Schloss eingebaut und die Schlüssel der Polizei übergeben. (mit nikm)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Aue
Fr

27 °C
Sa

26 °C
So

24 °C
Mo

22 °C
Di

15 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm