Werbung/Ads
Menü

Themen:

Schlösschen wird langsam wachgeküsst

Unternehmer saniert altes Tanzlokal in Brünlos - aber mit Geduld

Von Jürgen Freitag
erschienen am 13.09.2017

Zwönitz. Von außen erstrahlt die frühere Gaststätte Waldschlösschen im Zwönitzer Ortsteil Brünlos wieder im alten Glanz. Die Fassade samt den Stuckelementen ist bereits erneuert worden, ebenso das Dach. Viele Autofahrer, die täglich auf der Staatsstraße 258 an dem Haus vorbeifahren, fragen sich jetzt: Öffnet das einst beliebte Lokal bald wieder? Die Kurzantwort: Ja, aber es wird noch eine Weile dauern.

Das Waldschlösschen war einst der kulturelle Mittelpunkt von Brünlos. Vor allem viele ältere Leute erinnern sich mit Freude an die Tanzveranstaltungen in dem Haus zurück. Nach der Wende diente es als Aussiedlerheim, seit dem Jahr 2004 steht das Gebäude leer und war dem Verfall preisgegeben. Doch nun soll neues Leben einziehen.

Ein Unternehmer aus Burkhardtsdorf, der die Immobilie im Jahr 2008 kaufte, will die Gaststätte samt Gästezimmern und Tanzsaal neu eröffnen. Seit 2014 arbeitet er an diesem Vorhaben. Eigentlich, erzählt er, habe er damit gerechnet, das Haus innerhalb von zwei Jahren mit Hilfe von Fördermitteln komplett zu renovieren. Doch weil das erhoffte Geld ausblieb, baue man heute auf eigene Rechnung - und in mehreren Etappen.

Erst war das Abwassersystem erneuert worden, dann der Parkplatz. Auffälligstes Zeichen, dass es bei der Sanierung vorwärts geht, waren in den vergangenen Monaten die Baugerüste, die sich um das Haus rankten. Doch der Unternehmer - der lieber anonym bleiben möchte - bremst die Hoffnungen all derjenigen, die glauben, dass Lokal würde in Kürze eröffnen.

Um das Großprojekt finanziell zu stemmen, werde sich der Innenausbau wohl noch Jahre ziehen. "Mein persönliches Ziel ist es, in fünf Jahren fertig zu sein", sagt er. Theoretisch ist eine Eröffnung aber auch vor dem Jahr 2022 denkbar - denn einen Betreiber für das Restaurant habe er bereits an der Hand.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 13.09.2017
André März
Schwerer Unfall im Westerzgebirge

Ein Kia-Fahrer ist am Dienstagabend zwischen Grünhain und Zwönitz in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 20.03.2017
Niko Mutschmann
Geyer/Zwönitz: Auto prallt gegen Bäume - Fahrer schwer verletzt

Bei einem Unfall am Sonntagabend auf der S260 zwischen Zwönitz und Geyer ist ein VW-Fahrer schwer verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 24.02.2017
Jens Uhlig
Teleskoplader auf B180 umgestürzt

Auf der B180 im Erzgebirgskreis ist am Freitag ein Lkw-Anhänger mit einer 20 Tonnen schweren Baumerntemaschine umgekippt. ... Galerie anschauen

 
  • 01.02.2017
Jens Uhlig
Gegen Bäume geprallt - zwei Unfälle in Zwönitz und Neuwürschnitz

Zwei Unfälle haben sich am Mittwochmorgen im Altlandkreis Stollberg ereignet. Die Straßen an den Unfallstellen mussten zeitweise gesperrt werden. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Schwarzenberg
Do

15 °C
Fr

18 °C
Sa

19 °C
So

14 °C
Mo

16 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
Wahlomat zur Bundestagswahl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Schwarzenberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Schwarzenberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm