Werbung/Ads
Menü

Themen:

Einzug erst später möglich

Für die Wohnungen des Mehrgenerationenhauses in Gelenau sind fast alle Mieter gefunden. Doch die müssen sich gedulden.

Von Martina Brandenburg
erschienen am 14.02.2018

Gelenau. Die Fertigstellung des neuen Mehrgenerationenhauses der Gelenauer Wohnungsgesellschaft mbH (Gewo) an der Karl-Marx-Straße/Ecke Friedrich-Engels-Straße kommt langsamer voran als geplant. Sollten die ersten Mieter ursprünglich schon im November vergangenen Jahres einziehen, hat sich der Bau des knapp vier Millionen Euro teuren Objektes, für das im August 2016 der Grundstein gelegt wurde, nun erneut verzögert.

Konnte bereits nach dem vergangenen Winter erst zwei Monate später als geplant mit den Betonarbeiten begonnen werden, kam die Bautätigkeit nunmehr auch wegen Materiallieferengpässen bei den Dämmstoffen infolge eines Brandes beim Hersteller erneut ins Stocken, legte Geschäftsführerin Kerstin Borkenhagen dar: "Aufgrund dessen haben wir auch Probleme mit den Ausbaugewerken bekommen, die bei der derzeit guten Auftragslage ihre Termine nicht so schnell verschieben konnten." Infolge der inzwischen gestiegenen Materialkosten müsse die Gewo nun auch von einer Kostensteigerung für das Gesamtvorhaben ausgehen. "In eine finanzielle Schieflage kommen wir deswegen jedoch nicht", betonte Kerstin Borkenhagen.

Noch in dieser Woche soll im ersten Aufgang die Erdwärmeheizung in Betrieb gehen, sind dort die Maler zugange und die Fliesenleger so gut wie fertig. Im zweiten Aufgang arbeiten derzeit Sanitär- und Heizungsinstallateure sowie Trockenbauer. 20 der 22 Wohnungen sowie die Gewerbefläche, die ein Friseur bezieht, sind bereits vermietet: an Alleinstehende, Paare, Familien mit Kindern und Senioren - Menschen unterschiedlichen Altes, wie es mit dem Mehrgenerationenhaus angestrebt werde. Die ersten Quartiere sollen nun Ende Juni/Anfang Juli bezugsfertig sein.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Stefan Weißenborn
Das Dong Xuan Center ist ein Stück Vietnam in Berlin

Berlin (dpa/tmn) - Nguyen Nam Thang kurvt flink schnippelnd mit der Schere um den Hinterkopf. Die Stoppelfrisur des Kunden ist fast fertig. Sieben Euro kostet sie. Thang ist einer der beliebtesten Friseure im Dong Xuan Center in Lichtenberg. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 19.07.2017
Andreas Gebert
Neuer Streit im NSU-Prozess

München (dpa) - Teils heftige Auseinandersetzungen über mögliche Tonaufnahmen von Plädoyers haben den Münchner NSU-Prozess erneut ins Stocken gebracht. Die Bundesanwaltschaft konnte deshalb am Mittwoch nicht mit ihrem geplanten Schlussvortrag beginnen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 27.12.2016
Dieter Knoblauch
Bilder des Jahres im Erzgebirge

2016 - ein Jahr geht zu Ende. Blicken Sie mit uns auf die Ereignisse? zurück, die in den vergangenen zwölf Monaten Schlagzeilen machten. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Zschopau
So

4 °C
Mo

5 °C
Di

5 °C
Mi

2 °C
Do

1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zschopau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zschopau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09405 Zschopau
Ludwig-Würkert-Straße 2
Telefon: 03725 3484-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm