Werbung/Ads
Menü

Themen:

Zur Ausbildungsmesse in Mittweida reihten sich in der Sporthalle am Schwanenteich Infostände von 90 Ausstellern aneinander.

Foto: Irina Heß

Mehr Betriebe werben um Nachwuchs

Zur Ausbildungsmesse in Mittweida haben sich 90 Aussteller präsentiert. Zum Teil kamen Jugendliche mit konkreten Vorstellungen.

Von Irina Heß
erschienen am 11.09.2017

Mittweida. Wo sonst Volleybälle übers Netz fliegen, reihte sich am Samstag Infostand an Infostand. Zur Ausbildungsmesse "Schule macht Betrieb" wurde die Sporthalle am Schwanenteich in ein Messegelände verwandelt. Etwa 90 Aussteller, fast 30 Firmen mehr als 2016, informierten in Mittweida über Ausbildungsberufe und Karrieremöglichkeiten. Die Betriebe haben dabei ähnlich wie beim Sport punkten können, wie eine Umfrage der "Freien Presse" ergeben hat. So seien laut Organisator Arno Bast sogar vor Ort noch einige Bewerbungen um Lehrstellen abgegeben worden.

Die Initiatoren der Messe vom Arbeitskreis Schule-Wirtschaft zeigten sich wie Bast zufrieden mit der Resonanz. Immerhin kamen, ähnlich wie im Vorjahr, rund 1650 vorwiegend jugendliche Besucher und deren Eltern. "Junge Menschen und regionale Unternehmen zueinander zu bringen ist oberstes Ziel der Messe", erklärte Andrea Tippmer, Ausbildungsreferentin der IHK-Regionalkammer Mittelsachsen.

Und das scheint auch erzielt worden. So hatten viele jugendliche Besucher laut Carmen Polster vom Textilhersteller Tenowo aus Mittweida Nachfragen zu Praktika in dem Betrieb. Ihr Unternehmen bietet Ausbildungsplätze beispielsweise zum Maschinen- und Anlagenführer im Textilbereich. Über Praktika funktioniert auch meist der Einstieg bei der Multi-Agrar Claußnitz GmbH. Dort können sich Jugendliche zum Land- oder zum Tierwirt ausbilden lassen. "Ein Praktikum ist wertvoll, um die Jugendlichen direkt im entsprechenden Umfeld zu sehen", sagt Michael Polster, Assistent der Geschäftsführung des Landwirtschaftsbetriebes. Zwei bis vier Ausbildungsplätze habe das Unternehmen pro Jahr zu vergeben. Laut Polster kamen am Samstag vor allem Lehrer an den Stand, um sich zu informieren. Eine "sehr gute Resonanz" bilanzierte Silvia Seidel vom Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste für ihren Messeauftritt. "Viele Schüler kamen mit einem konkreten Ziel zu uns", sagte Silvia Seidel. Dabei seien viele vor allem auf der Suche nach einem "Plan B" zur Ausbildung zur Krankenschwester. Vor allem junge Frauen seien an ihren Stand gekommen, aber laut Sylvia Seidel seien es "glücklicherweise" auch ein paar männliche Interessenten gewesen.

Das gleiche Messe-Format unter dem Motto "Schule macht Betrieb" wird nun in Mittelsachsen noch in Freiberg und Döbeln veranstaltet. Insgesamt stellen so laut Veranstalter 250 Unternehmen insgesamt 130 Berufe vor.

weitere Ausbildungsmessen finden am 16. September im Deutschen Brennstoffinstitut in Freiberg sowie am 23. September im Sport- und Freizeitzentrum "WelWel" in Döbeln jeweils in der Zeit von 10 bis 15 Uhr statt.

 
Seite 1 von 2
Mehr Betriebe werben um Nachwuchs
Schüler sprechen die Aussteller selbst an
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 11.11.2017
Ralph Köhler/propicture
11.11.: Faschingstreiben in der Region

Der 1. Faschingsclub an der Chemnitz, der Klub der Karnevalisten Altchemnitz, der Glösaer Carnevals-Verein, der Grünaer Faschingsclub sowie der Würschnitztaler Carnevalsclub haben am Samstagvormittag die Macht über das Chemnitzer Rathaus übernommen. Auch in Freiberg und Meerane wurde die 5. Jahreszeit eröffnet. ... Galerie anschauen

 
  • 09.11.2017
Eckardt Mildner
Puhdys-Gedenkstein in Freiberg enthüllt

Dieter "Maschine"?Birr, Ex-Frontmann der Kultband Puhdys, hat am Donnerstag auf dem Freiberger Obermarkt den Gedenkstein für die Band enthüllt. Er erinnert unter anderem an den ersten Auftritt der Gruppe 1969 im Freiberger Tivoli. ... Galerie anschauen

 
  • 03.11.2017
Ralph Köhler
Original-Nachbau eines Trabant im Zwickauer Horch-Museum

Vor vielen Fernsehkameras ist am Freitag der Original-Nachbau einer Rallyelegende von 1962 ins Zwickauer Horch-Museum gebracht worden. ... Galerie anschauen

 
  • 29.10.2017
Thomas Fritzsch
Sturmtief Herwart in Sachsen

Sturmtief "Herwart" hat in der Region für zahlreiche Einsätze gesorgt. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
Di

8 °C
Mi

10 °C
Do

12 °C
Fr

14 °C
Sa

13 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Mittweida und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Mittweida

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Große Wiedereröffnung nach Umbau - bei MediMax im Olipark.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm