Werbung/Ads
Menü

Themen:

Mann bei Schlägerei schwer verletzt

In Köttwitzsch hat ein 45-Jähriger gestern einen mutmaßlichen Buntmetalldieb ertappt. Anschließend kam es zur Auseinandersetzung. Am Ende musste der Köttwitzscher in ein Krankenhaus gebracht werden. Nun ermittelt die Kripo.

Von Rita Türpe
erschienen am 19.05.2017

Köttwitzsch/Königsfeld. Bei einer Schlägerei gestern Morgen auf einem Grundstück an der Dorfstraße im Königsfelder Ortsteil Köttwitzsch ist einer der Beteiligten schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich um einen 45-Jährigen, der auf seinem Grundstück einen mutmaßlichen Buntmetalldieb ertappt hatte.

Der Mann aus Köttwitzsch habe den Unbekannten daran hindern wollen, sein Tun fortzusetzen, teilte die Polizei mit. Bei der anschließenden körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Männern sei er schwer verletzt worden. Die Polizei sei gegen 6.30 Uhr gerufen worden. Den Verletzten habe man zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, erklärten die Beamten. Kriminalisten haben die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen.

Wie die Frau des Verletzten auf Nachfrage der "Freien Presse" mitteilte, sind die Verletzungen sehr ernst. Ihr Mann habe einen Rippenbruch und die Lunge sei verletzt, erklärte sie. Das sei schmerzhaft und der Krankenhausaufenthalt werde sich wohl mehrere Tage hinziehen. Die Folgen werde er sicher noch längere Zeit spüren.

Passiert sei das Ganze, weil er am Morgen beim Spaziergang mit dem Hund auf den vermeintlichen Schrottdieb gestoßen sei. "Wir bauen und haben einiges auf unserem Gelände liegen", erklärte die Frau. Dass sich ein Unbefugter etwas wegnehmen könnte, hätten sie nicht erwartet. Im Ort vertraue man einander. Dass die Situation eskaliert ist, könnte ihrer Ansicht nach mehrere Ursachen haben. Angst vor dem großen und bellenden Hund könnte den Unbekannten bewogen haben, nicht wegzurennen. Die Männer gerieten aneinander.

Die Ermittlungen der Kripo dauerten laut Polizeisprecherin Jana Kindt gestern Nachmittag noch an. Der Tatverdächtige soll zwischen 30 und 35 Jahre alt sowie etwa 1,85 Meter groß sein. Er wurde zudem als kräftig beschrieben. Er habe kurzes, rötliches Haar, sei schwarz gekleidet gewesen. Zudem soll er mit einem blau-weißen Mountainbike unterwegs gewesen sein.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Rochlitz
Fr

21 °C
Sa

26 °C
So

30 °C
Mo

31 °C
Di

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Rochlitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Rochlitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09306 Rochlitz
Markt 10
Telefon: 03737/49490
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm