Werbung/Ads
Menü
Im Bild von links: Gisela Lüttig, Werner Schuppan, die Laconia-Überlebende Helen Charles und Wilfried Pönitz, Geschäftsführer der International Submarine Connection U 156 Plauen.

Foto: Ellen Liebner

Verein sucht nach Versöhnung

Warum muss während eines Friedensgebets in der Plauener Pauluskirche eine Polizeistreife vor der Tür stehen?

Von Peter Albrecht
erschienen am 14.09.2017

Plauen. Helen Charles aus Wales hat einen Bruder, zwei Schwestern, zwei Söhne, und "großartige Enkelkinder", wie sie beim Friedensgebet am Dienstagabend in der Pauluskirche berichtete. Diese Familie hätte es so nicht gegeben, wenn ihre Eltern und sie selbst nicht im September 1942 aus dem Meer gerettet worden wären. Verantwortlich für die Aktion war der aus Plauen stammende U-Boot-Kommandant Werner Hartenstein, der zuvor den Dampfer "Laconia" mittels Torpedo-Abschuss zum Sinken gebracht hatte. 3000 Menschen befanden sich an Bord.

Helen Charles gehört zu den etwa 1000 Menschen, die das überlebten. Aus Anlass des 75. Jahrestages der Ereignisse im Südatlantik hatte die International Submarine Connection U 156 Plauen (ISCP) zusammen mit der Paulusgemeinde ein Friedensgebet organisiert. 60 Frauen und Männer nahmen daran teil. "Wir gedenken der Opfer des Krieges - damals wie heute", sagte Pfarrerin Beatrice Rummel.

ISCP-Vorsitzender Wilfried Pönitz ordnete die Geschehnisse ein: "Es war eine der größten Schiffskatastrophen des Zweiten Weltkrieges." Pönitz wandte sich im Hinblick auf geschichtliche Ereignisse gegen Schwarz-Weiß-Denken.

"Zeige uns Schritte, um Hass durch Versöhnung zu überwinden", sagte die Pfarrerin im abschließenden Gebet. Um Versöhnung geht es auch dem internationalen Zusammenschluss ISCP. Die Gemeinschaft mit Mitgliedern in aller Welt bemühe sich um Verständigung der ehemals verfeindeten Kriegsgegner.

Weil Hartenstein in dem Gotteshaus getauft und konfirmiert wurde, hängt seit fünf Jahren auch eine Gedenktafel im Vorraum der Kirche. Vor dieser Tafel legten die Überlebende und der Verein einen Kranz nieder. Rund um das Gotteshaus befanden sich mehrere Polizeifahrzeuge. Die Beamten waren vorsorglich um den Streifendienst gebeten worden. Bei einer Hartenstein-Veranstaltung vor sechs Jahren war es zu heftigen verbalen Auseinandersetzungen gekommen. Die Rolle des U-Boot-Kommandanten wird historisch unterschiedlich bewertet.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 12.09.2017
Peter Kneffel
Bundesanwaltschaft fordert Höchststrafe für Zschäpe

München (dpa) - Nach mehr als vier Jahren NSU-Prozess fordert die Bundesanwaltschaft die Höchststrafe für die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe: lebenslange Haft, die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld und anschließende Sicherungsverwahrung. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 03.09.2017
Ellen Liebner
Klassik-Open-Air-Konzert in Plauen

Händels "Mondscheinserenade" auf der Bahnhofstraße in Plauen? ... Galerie anschauen

 
  • 02.09.2017
Brett Coomer
Trump in Houston: Diesmal als Tröster und Mutmacher

Houston (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Flutopfer in Texas bei einem Treffen Mut zugesprochen und sich «sehr glücklich» über die bisherigen Rettungs- und Hilfsmaßnahmen geäußert. Am Sonntag schlossen Gläubige im ganzen Land die Menschen in den von «Harvey» verwüsteten Gebieten in ihr Gebet ein. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 01.09.2017
Marcel Kusch
Bilder des Tages (01.09.2017)

Massenstart, Fliege auf dem Autodach, Nicht vom Beckenrand springen!, Bagger in Not, Eröffnung der Karpfensaison, Schulanfang in der Ukraine, Abgesoffen ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Plauen
So

15 °C
Mo

17 °C
Di

20 °C
Mi

22 °C
Do

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
Wahlomat zur Bundestagswahl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Plauen und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Plauen

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08523 Plauen
Postplatz 7
Telefon: 03741 408-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm