Werbung/Ads
Menü
Peggy Uhlmann - Geschäftsführerinim Helios Vogtland-Klinikum

Foto: Ellen Liebner

Zu spartanisch: Klinik für Altersmedizin muss umziehen

Hochbetagte Menschen liegen in dem Teil des Krankenhauses, der den wenigsten Komfort hat. Demnächst schließt die Klinikleitung diese Baracke: Die Geriatrie zieht um. Das löst ein Problem. Es gibt aber drei.

Von Manuela Müller
erschienen am 07.12.2017

Plauen. Die meisten Bäder liegen auf dem Gang, und der Fußboden ist an manchen Stellen so schief, dass die Nachttische neben den Betten ohne Bremse wegrollen würden.

Das sind die Bedingungen in der Klinik für Altersmedizin, die das Personal zu kaschieren versucht. "Wir hoffen seit vier Jahren auf Fördergeld, um ein ordentliches Haus bauen zu können", sagt Dr. Oliver Schilling, der Ärztliche Direktor. Gerade zahlt der Freistaat für den Anbau an die Psychiatrie. Wartezeit vom Erstantrag bis zum ersten Spatenstich: sechs Jahre. Der Bedarf in den 78 sächsischen Krankenhäusern ist höher als die Geldsumme, die der Freistaat dafür bereitstellt.

Das Management des Helios-Hauses in Plauen arbeitet nun an einer billigeren Lösung für die Geriatrie: Es schafft Platz im neu gebauten Haupthaus. Bereits im Januar soll die Klinik für Altersmedizin dort einziehen, sagte Geschäftsführerin Peggy Uhlmann gestern. Die Patienten bekommen Zimmer mit Bad und eigene Therapieräume. Oliver Schilling sprach von einer Vorzeige-Geriatrie.

Die gehört zu den Abteilungen des Krankenhauses, die stark wachsen. Erst vor sechs Jahren war die Geriatrie gegründet worden. 30 Betten hatte sie damals - im Januar sollen es 56 sein. Geriatrie ist die Medizin der Menschen jenseits der 70. Statt einer Krankheit haben sie mehrere, die ihr Leben einschränken. Die Patienten brauchen eine Rehabilitation, um in ihren Alltag zurückzukehren.

Bisher liegt die Geriatrie im Gebäude der alten Hautklinik. Eine jener Baracken, die in den frühen 1990er-Jahren entstanden waren. "Damals sprach man von zehn, fünfzehn Jahren Nutzungsdauer", sagt Schilling. Mittelfristig soll die Baracke abgerissen werden. Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht.

Den Platz im Bettenhaus schafft die Klinikleitung, indem sie die Stationsstrukturen umbaut: "Die 620 Betten, die im Plan stehen, bleiben", so Uhlmann. Auch Personal werde nicht abgebaut. Sie argumentiert mit der Medizin, die sich verändere. Manche Bereiche würden zunehmend ambulant operieren. Die Patienten kommen morgens und dürfen noch am selben Tag nach Hause. Das betreffe zum Beispiel die Augenklinik. Die Abteilungen bräuchten weniger vollstationäre Betten, dafür aber mehr ambulante Kapazitäten. Deshalb seien zwei ambulante Operationssäle geplant. Einer davon entstehe bereits, der zweite komme nächstes Jahr hinzu.

Mit dem Umzug der Geriatrie ist der Neubau eines weiteren Bettenhauses nicht vom Tisch. Peggy Uhlmann sieht Bedarf für die Palliativstation, die ebenfalls in einem alten Gebäude untergebracht ist. Dort betreuen die Mediziner unheilbar Kranke. Ein weiteres Problem sehe sie bei der Rettungsstelle. Jedes Jahr kommen dort mehr Patienten zur Behandlung hin, belegt die hauseigene Statistik. "Sie quillt über", sagt Uhlmann. In Planung sei ein Antrag auf Fördergeld, um die Rettungsstelle zu erweitern.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
1

Lesen Sie auch

Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 07.12.2017
    08:44 Uhr

    FP1: Geld ist genug da. Wenn man die Aufrüstungspläne unserer Kriegsministern sieht, kann des daran keinen Zweifel geben. Es wird nur falsch verteilt. Bei den Menschen kommt dabei nicht viel an. Dei den alten Menschen schon gar nichts.

    2 3
     
Bildergalerien
  • 08.12.2017
Ellen Liebner
Dachstuhlbrand in Plauen

Ein seit Jahren leer stehendes Mehrfamilienhaus in der Plauener Innenstadt hat in der Nacht zum Freitag gebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 05.12.2017
Ellen Liebner
Plauen: Kranwagen bohrt sich in Auto

Plauen. Auf der Friedensbrücke in Plauen hat sich am Dienstagmorgen ein schwerer Unfall mit einem Kranwagen ereignet, der dennoch glimpflich ausgegangen ist. ... Galerie anschauen

 
  • 16.11.2017
Ellen Liebner
Altchrieschwitz : Scheune geht in Flammen auf

Plauen. Knapp drei Jahre nach der Aufsehen erregenden Brandserie in Altchrieschwitz hat es in dem Plauener Stadtteil erneut einen Großbrand gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 09.11.2017
Ellen Liebner
Morgenmagazin sendet aus Plauen

Die erste Live-Schalte aus Plauen ging um 5.58 Uhr los: Am Donnerstag sendete das ZDF-Morgenmagazin aus der Spitzenstadt und erinnerte an die Friedliche Revolution von 1989. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Plauen
Mo

0 °C
Di

2 °C
Mi

4 °C
Do

7 °C
Fr

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Plauen und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Plauen

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Eilige Nacht - 20% geschenkt bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08523 Plauen
Postplatz 7
Telefon: 03741 408-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm