Werbung/Ads
Menü

Themen:

Bei gutem Wetter wie zu Christi Himmelfahrt vor zwei Tagen ist die Glänzelmühle in Waldenburg ein Besuchermagnet. Vor allem die idyllische Umgebung lässt die meisten Gäste im Freien verweilen.

Foto: Andreas KretschelBild 1 / 4

Grüner geht's nicht mehr

Vor drei Jahren hat Heike Hainich damit begonnen, die Glänzelmühle im Grünfelder Park wieder aufzubauen. Inzwischen ist es ein Pilgerort für Radfahrer und Spaziergänger geworden.

Von Christian Meyer
erschienen am 12.05.2018

Waldenburg. Koch Michael Wien stellt einen großen Teller Kaiserschmarrn samt Apfelmus und frische Melonenscheiben auf den Tisch. Im Hintergrund flitzen zwei Libellen über den Teich, die Sonne scheint, und ringsum wetteifert das Blattwerk der Bäume darum, wer hier am grünsten ist. Keine Frage, hier lässt sich's leben.

Seit drei Jahren können Spaziergänger und Radfahrer in und an der Glänzelmühle im Grünfelder Park in Waldenburg wieder einkehren und bei gutem Wetter das idyllische Kleinod genießen. Neu und zum Männertag "eingeweiht" ist die Ausgabeküche im Freien, direkt vor der Veranda. "Von hier aus kann unser Koch Michael Wien vor den Augen der Gäste das Essen zubereiten", sagt Heike Hainich. "Ich finde das toll."

Vor vier Jahren hat sie das über 100 Jahre alte Haus erworben und zunächst nur an Wochenenden und Feiertagen Kaffee und Kuchen angeboten. "Wir haben klein angefangen, alles andere kam nach und nach mit der Arbeit", sagt Hainich.

Das schmucke Café innen ist neu entstanden, die historische Veranda wurde vor zwei Jahren wieder geöffnet. Auch der kleine Salon samt Terrasse ist vor kurzem hergerichtet worden. Bis vergangenes Jahr war allerdings das Serviceangebot schmal. Hainich: "Die Leute haben oft gefragt, ob man hier nicht mehr anbieten könnte." Seitdem der Schweizer Wien im Vorjahr anfing, gibt es auch eine Speisekarte. Und nun hat Wien, der im bekannten Restaurantführer Gault-Millau einst 13 Punkte erhielt, auch eine Küche im Grünen. "Er braucht nicht viel zum Kochen. Gib ihm eine Pfanne und er zaubert dir was", sagt Hainich über ihn.

Auch wenn Heike Hainich für die Entwicklung des Hauses und des Areals keinen Jahresplan aufgestellt hat -ohne Idee und Ambition ist sie die Wiederbelebung der Glänzelmühle nicht angegangen. Sie will an den früheren Zustand des Areals anschließen, wie sie es von historischen Postkarten und alten Fotos kennt. "Ich sammle viel Material zur Geschichte der Glänzelmühle", sagt sie. "Bilder, aber auch Geschichten von Leuten, die es von früher kennen." Zu DDR-Zeiten haben hier unter anderen auch Ferienlager stattgefunden.

Den Betrieb und den Aufbau der Glänzelmühle, das macht Heike Hainich übrigens neben ihrem Hauptjob als Bürokraft. Ohne Leidenschaft und Nerven geht das nicht. Die große Werbetrommel will sie für ihr Haus dennoch nicht rühren. "Am liebsten gefällt es mir, wenn die Besucher die Glänzelmühle einfach für sich entdecken und nicht mit großen Erwartung hierher kommen, weil sie davon irgendwo mal gehört oder gelesen haben", sagt sie. Wenn man die vielen Gäste sieht und deren positive Resonanz hört, ist es schwer zu sagen, ob das einfach Understatement ist oder gar das eigentliche Erfolgsrezept der Glänzelmühle. Aber mit Kaiserschmarrn, Kaffee oder Bier, so mitten im Grünen, ist einem das dann beinahe schon wieder egal.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Lesen Sie auch:
 
Bildergalerien
  • 17.05.2018
Detlev Müller
Die Mühle von Mulda

Am Pfingstmontag ist Mühlentag. Auch in Sachsen kann man sich Hunderte dieser Denkmäler ansehen. Das Wandern ist des Müllers Lust. Und manchmal – siehe Mulda? – geht auch der Teil einer Mühle auf Wanderschaft. ... Galerie anschauen

 
  • 09.05.2018
Uncredited
US-Ausstieg aus Iran-Abkommen schürt Sorge vor Eskalation

Washington/Brüssel/Teheran (dpa) - Der Rückzug der USA aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran ist international mit tiefer Sorge und scharfer Kritik aufgenommen worden. Befürchtet werden eine rapide steigende Kriegsgefahr, ein atomares Wettrüsten im Nahen Osten und schwere wirtschaftliche Folgen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 06.04.2018
Assemble Entertainment
Schlecht aufgewärmt: «Pizza Connection 3» im Test

Berlin (dpa/tmn) - Kann man Pizza wieder aufwärmen? Und wenn ja, wie? In der Mikrowelle, im Ofen, in der Pfanne? Diese Frage lässt sich wohl kontroverser diskutieren als die Frage, ob man ein altes Spiel aus den 90er Jahren wieder aufwärmen kann. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 04.04.2018
Bodo Rickassl
Trend aus Japan: Wellness mit Waldbaden

Garmisch-Partenkirchen (dpa/tmn) - Professor Iwao Uehara schickt seine Patienten in den Wald. Der Forstwissenschaftler von der Universität Tokio lässt Menschen mit Burn-out zum Beispiel gefällte Bäume schleppen und nur das essen und trinken, was der Wald so hergibt. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Glauchau
Fr

23 °C
Sa

24 °C
So

25 °C
Mo

27 °C
Di

29 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Glauchau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Glauchau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08371 Glauchau
Paul-Geipel-Straße 1
Telefon: 03763 79120
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm