Werbung/Ads
Menü

Themen:

Stadt bleibt dabei: (Fast) jeder kehrt vor seiner eigenen Tür

Obwohl es in der Vergangenheit wiederholt Kritik an unsauberen Grundstücken gab, will die Kommune die Reinigungssatzung nicht wieder ändern - aber künftig ein Verwarngeld kassieren.

Von Annegret Riedel
erschienen am 14.11.2017

Werdau. In Werdau und den Ortsteilen sind weiterhin die Grundstückseigentümer in der Pflicht, wenn es um Ordnung und Sauberkeit vor ihrem Anwesen, auf dem Fußweg und in den Schnittgerinnen geht. Die im Frühjahr 2016 mit Stimmenmehrheit des Stadtrates außer Kraft gesetzte Gebührensatzung für die Straßenreinigung wird nicht wieder eingeführt, und auch sonst sind keine Änderungen geplant.

Das bestätigte Karsten Piehler, Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung und Bau im Werdauer Rathaus. "Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass der größte Teil der Grundstückseigentümer seinen Pflichten sehr gewissenhaft und mit Augenmaß nachkommt." Kontrollen, ob Anlieger ihre Pflichten wahrnehmen, würden innerhalb der Möglichkeiten der Mitarbeiter des Fachbereichs durchgeführt. Eine flächendeckende Kontrolle der gesamten Stadt sei laut Karsten Piehler allerdings nicht möglich. Anlieger, die ihrer Reinigungspflicht nicht nachgekommen sind, erhielten einen Handzettel mit Informationen, wie zu reinigen ist. Ordnungswidrigkeiten sollen künftig mit einem Verwarngeld geahndet werden. "Dabei haben wir uns mit der Nachbarstadt Zwickau abgestimmt, wie es dort gehandhabt wird." 15 Euro sind für den säumigen Grundstückseigentümer künftig fällig. Das solle vor allem auch für die Eigentümer ein Warnschuss sein, die nicht in der Stadt wohnen. Ziel sei es, die Sauberkeit weiter zu verbessern.

Genau die war nach Außerkraftsetzung der Gebührensatzung zunehmend unter Kritik geraten. Mehrere Werdauer Stadträte, unter anderem aus der Fraktion der Linken und der Freien Wähler kritisieren, wie unordentlich es vor manchen Grundstücken und den dazugehörigen Fußwegen jetzt aussehe. Außerdem müsse die Kommune selbst ihre Hausaufgaben machen und städtische Anwesen in Ordnung halten beziehungsweise erst einmal bringen.

Gekehrt wird nur noch auf Ortsdurchfahrten, auf denen das Verkehrsaufkommen zu hoch ist und wo den Anwohnern aus Sicherheitsgründen keine Reinigung zugemutet werden kann. Da ist unter anderem auf der Marienstraße, der Zwickauer Straße und der Uferstraße der Fall. Der Königswalder Ortsvorsteher Bernd Gerber (Freie Wähler) hatte gefordert, auch die Königsstraße, die vielen Kraftfahrern als Zubringer nach Zwickau diene, in das Kehrverzeichnis aufzunehmen. Das ist nicht passiert.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
1

Lesen Sie auch

Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 14.11.2017
    09:26 Uhr

    Bennewitz: Eine saubere Sache! Ich möchte die Herren Stadträte gern zu einem Reinigungseinsatz z.B. an der Leubnitzer Hauptstraße einladen! Da ist das Verkehrsaufkommen nicht so hoch ...

    0 1
     
Bildergalerien
  • 16.11.2017
Ellen Liebner
Altchrieschwitz : Scheune geht in Flammen auf

Plauen. Knapp drei Jahre nach der Aufsehen erregenden Brandserie in Altchrieschwitz hat es in dem Plauener Stadtteil erneut einen Großbrand gegeben. ... Galerie anschauen

 
  • 09.11.2017
Ralph Köhler
Zwickauer Horchmuseum erweitert Ausstellung

Der Trabi ist wieder dort angekommen, wo er einst vom Band lief: In einer neuen Dauerausstellung zeigt das Zwickauer August Horch Museum auf dem früherenm Sachsenring-Werksgelände unter anderem die weltweit einzig verbliebene Fertigungsanlage für die Herstellung von Duroplast. ... Galerie anschauen

 
  • 07.11.2017
Ralph Köhler
Zwickaus neuer Weihnachtsbaum angekommen

Mit dem Aufstellen des Weihnachtsbaumes haben am Dienstag die Aufbauarbeiten für den diesjährigen?Zwickauer Weihnachtsmarkt begonnen. ... Galerie anschauen

 
  • 03.11.2017
Ralph Köhler
Original-Nachbau eines Trabant im Zwickauer Horch-Museum

Vor vielen Fernsehkameras ist am Freitag der Original-Nachbau einer Rallyelegende von 1962 ins Zwickauer Horch-Museum gebracht worden. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Werdau
Do

11 °C
Fr

12 °C
Sa

6 °C
So

3 °C
Mo

3 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
Die Verreiser
Nichts für Langweiler
die verreiser

Du bist Anpacker, Ferienretter, Freudeverschenker, Gruppendynamisierer, Heimwehtröster, Lagerfeueranzünder, Multitasker, Organisationstalent, Spaßbringer, Tränentrockner, Alleskönner? Dann werde Betreuer bei den Verreisern! Neue Freunde, spannende Weiterbildungen, gemeinsame Erlebnisse und bleibende Erfahrungen inklusive.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Werdau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Werdau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08412 Werdau
Markt 32
Telefon: 03761 18960
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr, Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm