Werbung/Ads
Menü
In Sachsen werden momentan Blutspender gesucht.

Foto: Bernd Wüstneck

Blutkonserven in Sachsen werden knapp: Spender gesucht

erschienen am 16.04.2018

Dresden (dpa/sn) - In Sachsen sucht das Deutsche Rote Kreuz (DRK) dringend nach Blutspendern, denn die Blutkonserven-Vorräte werden knapp. «Im Idealfall sind wir für fünf Tage bevorratet», sagte Kerstin Schweiger vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am Montag. Momentan sei man bei 1,8 bis 1,9 Tagen. «Die Lage ist noch stabil, aber angespannt», erklärte sie weiter. Aufgrund der Osterfeiertage und der Ferien seien viele Blutspender zu Hause geblieben. Nun gelte es, eine Versorgungslücke zu vermeiden. Denn Blutprodukte sind nur eine bestimmte Zeit haltbar - maximal 42 Tage.

Wer Blut spenden möchte, muss gesund und mindestens 18 Jahre alt sein. Bei der ersten Blutspende sollte man nicht älter als 65 Jahre alt sein. Termine in der Nähe finden sich im Netz unter www.blutspende.de. Vor der Blutspende gibt es eine ärztliche Voruntersuchung. Für das ganze Prozedere sollten Spender ungefähr eine Stunde einplanen.

In Sachsen werden laut DRK täglich 700 Blutspenden benötigt, um die Versorgung sicherzustellen. Im Bundesdurchschnitt spenden etwa 3 Prozent der Bevölkerung Blut - es könnten aber rein nach den Voraussetzungen bis zu 33 Prozent sein, sagte Schweiger.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 24.04.2018
Andreas Kretschel
Zwei Unfälle auf A 4 bei Hohenstein-Ernstthal

Zu?Unfällen mit vier involvierten?Fahrzeugen und drei Schwerverletzten ist es am Dienstagnachmittag auf der A 4 in Richtung Erfurt, an der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal,?gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 18.04.2018
Mario Ulbrich
Leichenfund in Aue

Im Bereich der Erdmann-Kircheis-Straße in Aue ist am Mittwochvormittag eine Leiche gefunden worden. ... Galerie anschauen

 
  • 18.04.2018
Harry Härtel
Großrazzia: Auch Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht

Bei einer bundesweiten Großrazzia der Bundespolizei sind am Mittwochvormittag auch zwei Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht worden. ... Galerie anschauen

 
  • 14.04.2018
Härtelpress
CFC verliert gegen Meppen

Der Chemnitzer FC hat wenige Tage nach dem Insolvenzantrag den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Am Samstag verloren die Sachsen ihr Heimspiel gegen den SV Meppen 1:2 (0:1). ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm