Ski Alpin: Ferstl und Wenig deutsche Super-G-Meister

Josef Ferstl (Hammer) hat zum Ende der alpinen Ski-Saison noch einmal ein Erfolgserlebnis gefeiert. Der Sieger des Weltcup-Super-G von Gröden/Italien im vergangenen Dezember sicherte sich am Freitag den deutschen Meistertitel in dieser Disziplin. Ferstl, dessen Formkurve seit seinem überraschenden Erfolg zwischenzeitlich nach unten zeigte, gewann vor Manuel Schmid (Fischen) und Andreas Sander (Ennepetal).

Bei den Frauen holte sich Michaela Wenig (Lenggries) ihren zweiten Titel nach dem Sieg in der Abfahrt. Die Plätze zwei und drei belegten Meike Pfister (Krumbach) und Veronique Hronek (Unterwössen).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...