43 Neuinfektionen am Wochenende

Hier können Sie sich den Artikel vorlesen lassen:
Erzgebirge.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat seine Zahlen für das Erzgebirge korrigiert. Demnach ist eine Person weniger als noch am Freitag gemeldet im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Insgesamt gab es somit seit Beginn der Pandemie im Erzgebirge 601 Todesfälle, geht aus der Veröffentlichung vom Sonntag hervor. Das Institut meldete bis Sonntag, 0 Uhr, 43 neue nachgewiesene Infektionen für den Erzgebirgskreis. Zuletzt waren am Freitag neue Zahlen veröffentlicht worden (45 Neuinfektionen). Damit ist das Virus seit Beginn der Pandemie bei 20.338 Menschen im Kreis nachgewiesen worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Sonntag bei 70,8 (Freitag: 69,6). Dieser Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen positiv getestet worden sind. Am Samstag hatte das RKI keine neuen Daten für den Kreis gemeldet. (sane)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.