Ausbildungsplätze für Hospizhelfer

Erlabrunn.

Der ambulante Hospizdienst Erlabrunn ist Teil eines Netzwerks der Hospiz- und Palliativversorgung in der Region. Die Mitglieder des Vereins, die von Anette Loos und Petra Endrigkeit koordiniert werden, betreuen und begleiten Menschen und deren Angehörige in schweren Lebenskrisen. Es sei der Wunsch vieler Menschen, die letzten Tage und Wochen ihres Lebens zu Hause in privatem Umfeld zu verbringen. Doch für kaum mehr als 25 Prozent der Betroffenen erfüllt sich dieser Wunsch. Dafür braucht es fachkundige Beratung und Betreuung. Am 28. Oktober beginnt in Erlabrunn ein neuer Ausbildungskurs für Menschen, die sich der Hospizbewegung, dieser nicht leichten Aufgabe, künftig widmen wollen. Nähere Auskünfte dazu erteilen die beiden Koordinatorinnen. ( matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...