Breitbandausbau - Gemeinde rüstet sich für Aufruf

Bockau.

Eine Zielbandbreite von mindestens 100 Megabit pro Sekunde und das Fördermodell für den möglichen Breitbandausbau in Bockau haben Bürgervertreter des Ortes jetzt abgesegnet. Ein Planungsbüro hatte die Lage in der Gemeinde erforscht und im April zwei Verfahrensweisen vorgestellt. "Um an Fördermittel zu kommen, wenn sie einmal ausgeschrieben sind, benötigen wir diesen Beschluss", sagte Kämmerer Mike Schwarz. Noch gebe es zwar keinen Förderaufruf seitens des Bundes, wie angekündigt wurde. Die Gemeinde müsse aber startklar sein, um später zu den Begünstigten zu gehören. In Aussicht stehen 100 Prozent Förderung. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...