Gießerei Lößnitz zahlt Millionen für saubere Luft - doch nun poltert's

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vertritt Stadtrat Matthias Henke mit seiner Kritik am größten Arbeitgeber von Lößnitz eine Einzelmeinung? Mehrere Bürger sprangen ihm jetzt bei. Die Firma verweist auf die Einhaltung aller Werte.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 11
    3
    Lexisdark
    12.02.2021

    Die Gießerei steht dort seit 172 Jahren. Würde ich ja verstehen, wenn einer der Anwohner 200 Jahre alt wäre. So ist es wie mit den Kuhglocken im Allgäu. Manche Leute ziehen dorthin und stören sich an Dingen, die seit Ewigkeiten dort Gang und Gäbe sind. Gut, die Gießerei wurde wenigstens leiser und die Luft besser. Manche wollen wahrscheinlich auch Flöhe husten hören und Luft wie im Sauerstoffzelt haben.

  • 44
    3
    Cornholio
    12.02.2021

    Es soll auch Leute geben, die stören sich am Sägelärm im Sägewerk, am Abgasgeruch im Verkehrsknotenpunkt, am schrillen Geräusch des Martinshorns, am Essensgeruch aus dem Dönerladen, am hohen Ton im Violinenkonzert, am Lachen von Kindern, am Abrollgeräusch von Elektrofahrzeugen, am Kölnisch Wasser der Platznachbarin auf der Kirchenbank, am Plätschern des Baches ...

    ...und an der Arbeitslosigkeit, weil alteingesessene Firmen dicht gemacht haben
    ...und am Wegzug von Familien, die ihrem Job hinterherziehen
    ...und am Verfall des Ortsbildes, weil der Ort durch fehlende Gewerbesteuereinnahmen sparen muss
    ...und an Industriebrachen, die zurückbleiben, nachdem man innovative Gewerbetreibende aus dem Erzgebirge in die Ballungsräumen (im Westen?) verjagt hat
    ...und am mangelnden Interesse von Industrie und Gewerbe für Gewerbeflächen im Ort, weil inzwischen bekannt ist, dass man dort nur drangsaliert wird

    Manchen Leuten kann man wirklich nichts recht machen.