Grundstück: Kauf 20 Jahre später rund

Vertrag nie vollzogen - Stadtrat beschließt neu

Lauter-Bernsbach.

Manchmal nehmen Amtsvorgänge verschlungene Wege. Im Fall eines Grund-stücks auf Bernsbacher Flur hat es rund 20 Jahre gedauert, ehe jetzt klare Verhältnisse geschaffen wurden. Denn Stadtrat Ulrich Braun hatte im Jahr 2000 einen Kaufantrag für ein Flurstück gestellt, der vom damaligen Gemeinderat Bernsbach auch abgesegnet wurde - nur der Kaufvertrag ist nie vollzogen worden.

"Durch Zufall ist vor Kurzem aufgefallen, dass diese Sache noch offen ist", erläuterte Thomas Kunzmann (Freie Wähler), Bürgermeister von Lauter-Bernsbach. Ulrich Braun nutzte das Grundstück seit dem positiven Beschluss von 2000. Bei Baumpflegearbeiten 2018 merkte die Stadtverwaltung, dass da noch ein Vorgang offen sein muss für die besagten 150 Quadratmeter. Nach Rückfrage bei der Kommunalaufsicht, wie zu verfahren sei, empfahl die Behörde einen neuen Beschluss und ein neues Gutachten über den Wert des Grundstücks. Denn der damals angesetzte Quadratmeterpreis von 32 D-Mark könne aufgrund der langen Zeitspanne von knapp 20 Jahren nicht mehr zur Kaufpreisermittlung herangezogen werden.

Laut jetzt erfolgter Neubewertung beträgt der letzte vorliegende Bodenrichtwert von 2016 35 Euro pro Quadratmeter. Entsprechend den Angaben des Gutachterausschusses wurden für Zukauf von Restflächen zwischen Straße und Grundstück - wie hier der Fall - durchschnittlich 25 Prozent vom Bodenpreis bezahlt. So ergab sich ein Preis von 8,75 Euro pro Quadratmeter. Für rund 1300 Euro gehört das Grundstück nun ganz offiziell dem Nutzer. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...