HSV-Fan stürzt im Stadion ab

Ein folgenschwerer Sturz hat am Samstag das Spiel des FC Erzgebirge Aue gegen den Hamburger SV überschattet. Die meisten Fans hatten das Stadion bereits verlassen, als ein Rettungshubschrauber auf dem Rasen landete. Ein Anhänger des HSV war vom Zaun etwa fünf Meter in die Tiefe gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. Das soll beim Abnehmen eines Transparents passiert sein. Andere Quellen sprachen davon, dass der Fans aus Freude über den Sieg auf den Zaun geklettert war. Er wurde behandelt, doch sein Zustand war kritisch, sodass der Rettungshubschrauber aus Zwickau angefordert wurde. Der Transport wurde von Beifall für die Einsatzkräfte begleitet. Im Internet verbreitete sich die Nachricht vom Unfall wie ein Lauffeuer. Viele Sportfreunde wünschten dem Verletzten gute Besserung. In solchen Momenten werde Fußball zur Nebensache, hieß es. Wie gestern aus Vereinskreisen des HSV verlautete, ist der Zustand des Verunglückten inzwischen stabil. (klin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...