Künstler entdecken Pochwerk

Auf ihrer Tour durch das Erzgebirge haben Künstler an zwei Tagen mehrere Städte erkundet. So war die Gruppe am Mittwoch auch in Aue-Bad Schlema und in Schneeberg unterwegs. Diese Kommunen unterstützen die Bewerbung von Chemnitz als Europäische Kulturhauptstadt 2025. In Vorbereitung eines Kunstweges durch die Region sammelten die Künstler dafür viele Eindrücke. Während der Stippvisite gab es ein Wiedersehen am Siebenschlehener Pochwerk. Denn Bianka Voigt (links) ist nur wenige Meter von hier aufgewachsen. Nun kam die Leiterin einer Galerie mit Standorten in Weimar und Berlin zurück. Das Pochwerk wurde auf ihren Wunsch mit auf die Route gesetzt. Über die Bedeutung informierte der Pochwerksteiger und ehemalige Museumsleiter Peter Günther (re.) die Künstler. (tjm)

www.freiepresse.de/kuenstlertour

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.