MC "Nachtwölfe" im Erzgebirge

Über 100 Biker aus Deutschland und Europa kamen gestern zur Beerdigung von Diana Irmisch nach Aue. Unter ihnen waren auch zahlreiche Mitglieder des russischen Motorradclubs "Nachtwölfe", dem die 44-Jährige nahe stand. Die Frau aus Aue war am 25. August auf der Autobahn nahe Warschau bei einem Unfall ums Leben gekommen. Einige der Motorradfahrer hatten zuvor in einem Eibenstocker Hotel übernachtet und sich dann mit weiteren an einer Tankstelle in Aue getroffen. Von dort fuhr die Kolonne mit über 30 Motorrädern zum Friedhof. Viele der "Nachtwölfe" hatten Kränze und Gebinde zur Beerdigung mit gebracht. (ike)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 3
    1
    JochenV
    09.09.2018

    Alles, was Phobien entgegen und für Frieden und Verständigung wirkt, ist gut.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...