Nach Wühlmausangriff: Junge Leute richten "Oase"-Sportplatz her

Der kleine Rasen-Sportplatz hinter dem Gebäude der "Oase" in Lößnitz ist von Wühlmäusen unterhöhlt und dadurch stark beschädigt worden. Laut Timon Schwab, dem Leiter der "Oase", musste man an manchen Stellen Angst haben einzusinken. Gut 20 Jugendliche haben in dieser Woche die Fläche hergerichtet, darunter Cynthia-Marie Schubert (vorn) vom Herr-Berge-Team Burkhardtsgrün. Nachdem mit Technik der Boden aufgelockert worden war, wurden die Hohlräume verschlossen. Dann kam frischer Mutterboden drauf, drei Container mit je sieben Kubikmetern. Nach dem Walzen erfolgte das Aufbringen von Grassamen. Da es dieses Jahr wegen Corona in Lößnitz kein Jugendbegegnungscamp mit internationaler Beteiligung geben konnte, war dieses Projekt angeschoben worden - mit unbegleiteten Minderjährigen der Jugendwohngruppe "Villa Hoffnung" in Schneeberg, die zur Herr-Berge Burkhardtsgrün gehört. (wend)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.