Nachwuchsgewinnung beginnt im Kita-Alter

Vierjährige haben jetzt die Firma Haufe in Beierfeld besucht. Der Betriebsleiter versuchte, das Interesse der Steppkes zu wecken.

Grünhain-Beierfeld.

Wenn sie über die Werkbank schauen wollen, dann müssen sie sich auf Zehenspitzen stellen. Es sind echte Dreikäsehochs - die Vierjährigen aus der Johanniter-Kindertagesstätte "Unterm Regenbogen" in Beierfeld. "Die jüngsten und kleinsten Kinder, die wir je zu einer Firmenführung begrüßt haben", sagt Erik Selk, Betriebsleiter der Firma Haufe GmbH & Co. KG in Beierfeld. Eigentlich wollten sich die Mädchen und Jungen ja nur bedanken, denn das Unternehmen hatte der Kindereinrichtung 1000 Euro gespendet.

Für das Geld wurden unter anderem Laptops sowie ein Leuchttisch angeschafft, der die Sinne und die Wahrnehmung fördert. Auf diesem Tisch können die Steppkes Bilder abpausen und mit Glasmurmeln spielen. Da die Kita "Unterm Regenbogen" schon seit ein paar Jahren ein "Haus der kleinen Forscher" ist, kam die Finanzspritze genau richtig. "Wir unterstützen sehr gern solche Projekte. Uns ist es wichtig, dass das Geld in etwas investiert wird, dass zur Forschung verwendet werden kann", erklärt Selk. Die Firma Haufe hat in der Vergangenheit schon den Pöhlbachzwergen in Pöhla und der Stadtschule Schwarzenberg finanziell unter die Arme gegriffen.

"Man kann die Mädels und Jungs gar nicht früh genug für Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft begeistern", findet der Betriebsleiter. Gerade im Kindergartenbereich seien die Steppkes vielseitig interessiert, und die dort geweckten Interessen würden sich meist durch ein ganzes Leben ziehen. Daher nahm sich der Chef auch persönlich Zeit, um die Gruppe durch den Betrieb zu führen. Er verblüffte sie mit dem Hinweis, dass in fast jedem Flugzeug Teile aus Beierfeld verbaut sind, und er zeigte den Kindern die Gehäuse von Bildschirmen, die in Straßenbahnen und Bussen zum Einsatz kommen. Kindgerecht erklärte Selk einzelne Arbeitsschritte und weckte so Begeisterung bei den Knirpsen.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.