OB äußert sich zu Diskussion um Markt

Aue.

Ist der Weihnachtsmarkt in Aue zu kurz? Nach dem sich einige Händler und Besucher zuletzt Veränderungen gewünscht hatten, hat sich nun Oberbürgermeister Heinrich Kohl (CDU) in die Debatte eingeschaltet. "Wir können das mit der Industrie- und Gewerbevereinigung Aue diskutieren", kündigte er in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am Dienstagabend an und bezog sich dabei auch auf den Vorschlag, den Markt künftig an den Carolateich zu verlegen. "Die Platzierung ist bereits seit meinem Amtsantritt 1999 ein Thema." Die Frage müsse man in Absprache mit den Händlern grundsätzlich klären. Zugleich sagte er zur Dauer des Marktes: "Drei Tage sind ordentlich." (juef)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...