Polizei nimmt 19-Jährigen fest

Aue-Bad Schlema.

Nach dem Brand in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber an der Siedlerstraße im Ortsteil Alberoda am Mittwochnachmittag, hat die Polizei weitere Angaben gemacht. So wurden bei dem Feuer, das gegen 16.45 Uhr ausbrach, insgesamt fünf männliche Personen im Alter von 19, 31, 36, 48 und 51 Jahren sowie eine 32-Jährige verletzt. Sie wurden zum Teil noch vor Ort wegen Verdachts auf Rauchgasintoxikation medizinisch behandelt. Der 19-Jährige, in dessen Zimmer das Feuer ausbrach, wurde vorläufig festgenommen. "Gegen ihn wird wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt", teilte eine Polizeisprecherin mit. Am Donnerstag kam zudem noch ein Brandursachenermittler zum Einsatz. Das Zimmer ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mehrere tausend Euro. (tjm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...