Polizist wirbt in Aue um Nachwuchs

Bei der Arbeitsagentur informierte Sören Seiler erstmals über einen Beruf in Uniform, der viele Möglichkeiten bietet - nicht nur für junge Leute.

Aue-Bad Schlema.

In den Berufsinformationszentren der Agentur für Arbeit ist er ein gern gesehener Gast. Am Dienstag war der Berufsberater der Polizei, Sören Seiler, erstmals in der Arbeitsagentur Aue, um über Berufe in Uniform vor der Haustür zu berichten. "Mit der Polizeifachschule in Schneeberg haben wir die Ausbildungsstätte hier direkt vor Ort", erklärte Sören Seiler. Daher sei es sinnvoll auch in Aue über die Karrierechancen bei der Polizei zu berichten. Und die seien sehr vielfältig. "Nicht umsonst ist unser Slogan ,Ein Beruf - 1000 Möglichkeiten'." Seiler, der seit zwei Jahren als Berufsberater im gesamten Bereich der Polizeidirektion Chemnitz unterwegs ist, weiß, wovon er spricht. "Ich habe nicht direkt nach der Schule, sondern erst mit 21 Jahren mit der Ausbildung bei der Polizei begonnen." Dann war er unter anderem bei der Bereitschaftspolizei und im Streifendienst. Nun informiert er Schüler und potenzielle Quereinsteiger über die Chancen und Voraussetzungen. Regelmäßig ist er mit seiner Kollegin Isabell Hasche auf den Ausbildungsmessen in der Region unterwegs. So zum Beispiel am 28. September bei der Ausbildungsmesse in der Auer Dreifeldsporthalle des BSZ für Technik. "Im Erzgebirge ist das Engagement von Eltern und Lehrern für die Ausbildung der Jugendlichen sehr groß", hat der Berufsberater festgestellt.

Auch die Schulen werden jährlich angeschrieben. "Dort bieten wir Vorträge oder sogar Sporttests an." Denn die körperliche Fitness ist eine der Voraussetzungen für den Beruf des Polizisten. Zudem wird auch die Persönlichkeit der Bewerber mit Tests eingeschätzt. "Wir haben ein transparentes Verfahren. Viele Informationen dazu gibt es auf unserer Internetseite." Zudem wird für alle, die gern einmal in den Beruf reinschnuppern wollen, ein Berufsorientierungs- oder ein Schülerpraktikum angeboten.


Doch welche Vorteile hat eine Karriere bei der Polizei? "Neben der abwechslungsreichen Tätigkeit bieten wir einen sicheren Job", erklärt Seiler. Wer die Prüfungen schaffe, der werde übernommen und kann Beamter auf Lebenszeit werden. Die Einstiegsgehälter liegen netto zwischen 1225 und 2398 Euro.

"Unser Angebot richtet sich nicht nur an Berufseinsteiger. Eine Vielzahl der Bewerber steht bereits im Arbeitsleben und möchte sich beruflich noch einmal umorientieren. Auch dafür stehen wir mit unseren Angeboten", erläutert Seiler. Denn bis zum Alter von 35 Jahren kann man sich bei der Polizei bewerben.

www.verdaechtig-gute-jobs.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...