Quote der Briefwähler hoch wie nie

Wahlräume am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet

Schwarzenberg.

Am Sonntag ist Oberbürgermeisterwahl in Schwarzenberg. Eine Frau und vier Männer werben um die Gunst der Wählerinnen und Wähler, die je eine Stimme zu vergeben haben. Von 8 bis 18 Uhr sind die 13 Wahlräume in der Stadt und in ihren Ortsteilen geöffnet. Zu beachten ist, dass im Wahlraum wegen der Corona-Schutzverordnung ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss und Abstandsregeln einzuhalten sind. Neben Wahlbenachrichtigung und Personaldokument sollte man möglichst einen eigenen Kugelschreiber mitbringen.

Der Empfehlung des Gemeindewahlausschusses, die Möglichkeit der Briefwahl zu nutzen, waren bis zum Dienstag schon gut 2670 der 13.978 Wahlberechtigten gefolgt, so viel wie bisher noch nie bei einer Wahl in Schwarzenberg. Die Briefwahl kann man bis Freitag, 16 Uhr schriftlich - nicht telefonisch - beantragen. Bis Sonntag, 18 Uhr müssen die Wahlbriefe im Rathaus vorliegen. Wer einen Wahlschein für den 20. September beantragt hat, erhält die Briefwahlunterlagen für einen eventuellen zweiten Wahlgang automatisch per Post zugesendet. (stl)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.