Stadtfest fällt wegen Sachsentag 2020 aus

Aue.

Das Auer Stadtfest fällt im Juli 2020 aus. Das hat der Stadtrat am Dienstag einstimmig beschlossen. Grund ist der Tag der Sachsen, der nur zwei Monate später im September in Aue-Bad Schlema stattfinden soll. Laut Rathaus wird das Volksfest nun mit dem Sachsentag "verbunden". Noch größer ausfallen dürfte die Feier deswegen aber wohl kaum - erwartet werden schon jetzt mehr als 250.000 Besucher. Die Stadtverwaltung begründet die Stadtfestpause damit, dass es zu teuer sei und einen großen Personalaufwand bedeuten würde, beide Veranstaltungen in einem Jahr durchzuführen. Oberbürgermeister Heinrich Kohl (CDU) sagte dazu: "Ich bewundere meine Amtskollegin in Schwarzenberg, die noch vorher ein kleines Stadtfest gemacht hat." Als die "Perle des Erzgebirges" im Jahr 2013 Ausrichter des Sachsentages war, hatte kurz zuvor das Altstadt- und Edelweißfest stattgefunden. Kohl weiter: "Das hatte aber auch andere Dimensionen als das Auer Stadtfest." Die nun frei werdende Summe für die Organisation des Stadtfestes soll für den Sachsentag verwendet werden. Für Sachsens größtes Volksfest rechnet das Rathaus mit Kosten in Höhe von gut 1,3Millionen Euro. (juef)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...