Stadtschule stellt sich in bewegten Bildern vor

Hier können Sie sich den Artikel vorlesen lassen:

Oberschule Schwarzenberg nimmt bis 26. Februar Anmeldungen entgegen - Imagevideo auf der Homepage

Schwarzenberg.

Statt des gewohnten Tages der offenen Tür, der pandemiebedingt nicht stattfinden kann, überrascht die Stadtschule Schwarzenberg jetzt mit einem professionell gedrehten Imagevideo. Hannes und Moritz, zwei Schüler der Schule, agieren als Sprecher und "Gästeführer" im Film und nehmen die Betrachter mit auf einen virtuellen Rundgang durch das altehrwürdige Haus. Sie besuchen Fachkabinette, treffen Lehrer und stellen so den Schulalltag näher vor. Hilfe erhielten die Jugendlichen bei der Erstellung des Videos durch ein professionelles Unternehmen aus Annaberg. Die Stadt als Schulträger beteiligte sich an den Kosten.

Das markante Gebäude an der Erlaer Straße wurde 1889 erbaut, ist innen modern ausgestattet und momentan wird die Fassade saniert. 22 Lehrer sind an der 2,5-zügigen Stadtschule tätig. Als zweite Fremdsprache werden aktuell Französisch und Russisch angeboten. Die Ganztagsangebote, so betont Schulleiterin Barbara Kunzmann, bieten viele Möglichkeiten in den Bereichen Kultur und Sport. Das Credo lautet: Fördern und Fordern.

Etwa 90 Prozent der 241 Mädchen und Jungen streben den Realschulabschluss an. Das Essen liefert die Menü-Küche Heide. Sowohl ein Schulsozialarbeiter als auch ein Praxisberater stehen den Schülern zur Seite. Der Imagefilm ist über die Homepage der Schule abrufbar, zählt bereits 2550 Aufrufe. (matu)

stadtschule-schwarzenberg.de

In der Übersicht aller Schulen der Region, die "Freie Presse" am Mittwoch veröffentlicht hatte, war die Stadtschule Schwarzenberg versehentlich nicht erwähnt worden. Bis zum 26. Februar sind Anmeldungen möglich.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.