"Tag der Sachsen" in Aue-Bad Schlema wird 2023 nachgeholt

Aue-Bad Schlema (dpa/sn) - Der wegen der Corona-Pandemie ausgefallene «Tag der Sachsen» in Aue-Bad Schlema wird nachgeholt. Das Volks- und Heimatfest wird dort 2023 stattfinden, zum 850-jährigen Stadtjubiläum von Aue-Bad Schlema, wie die Sächsische Staatskanzlei mitteilte. «Die Stadt Aue-Bad Schlema hat bereits sehr viel Arbeit und Engagement in die Vorbereitung auf das größte Vereins- und Heimatfest des Freistaates Sachsen investiert. Diese vielen Stunden sollen nicht umsonst gewesen sein», betonte der Präsident des Kuratoriums «Tag der Sachsen», Matthias Rößler.

Der «Tag der Sachsen» findet seit 1992 immer am ersten September-Wochenende statt. Wegen der Flutkatastrophe im August 2002 war das Fest in Döbeln abgesagt worden. Dort wurde der «Tag der Sachsen» 2004 nachgeholt. In diesem Jahr war das Volksfest für den 4. bis 6. September geplant, musste aber wegen der Folgen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden. Der nächste «Tag der Sachsen» findet vom 10. bis 12. September 2021 in Freital statt.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.