Tourismustag wird ins Netz verlegt

Erzgebirge.

Der Tourismusverband Erzgebirge hat als erster in Sachsen einen neuen, virtuellen Weg beschritten und mit dem ersten digitalen Tourismustag ein Zeichen für Zusammenhalt in dieser für die Branche schwierigen Zeit gesetzt. Nach einer im Voraus durchgeführten Umfrage nahmen die Touristiker im Rahmen einer Videokonferenz wichtige Zukunftsthemen wie "Produktentwicklung für die Welterberegion", "Corona-Perspektiven" sowie "Mobilität und Nachhaltigkeit" in den Fokus. "Die existenziellen Sorgen und Nöte unserer Mitglieder sind uns bewusst. Dennoch möchten wird den Blick nach vorn richten und Mut machen. Wir brauchen die gemeinsame Kraftanstrengung aller Tourismusbeteiligten, um die vielen Aufgaben, die uns in den kommenden Jahren erwarten, zu stemmen", kommentierte die Verbandsgeschäftsführerin Ines Hanisch-Lupaschko. (af)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.