Trauer um Bernd Prybusch

Schwarzenberg.

Der langjährige Frontmann der Band Saitensprung, Bernd Prybusch (Foto), ist am 15. Januar im Alter von 57 Jahren überraschend gestorben. Der Schwarzenberger gehört zu den Gründungsmitgliedern von Saitensprung und war von 1989 bis 2015 Frontmann der Band. Überregional bekannt wurde der Bauingenieur durch seine Pink-Floyd-Performance. Unvergessen bleiben den Fans die großen "The-Wall-Inszenierungen", zum Beispiel auf der Waldbühne Schwarzenberg, an den Orgelpfeifen in Scheibenberg und in der Stadthalle Oelsnitz. "Bernd wird immer Teil unserer Saitensprung-/Floyd-Dream-Familie bleiben und bei uns auf der Bühne sein", schreibt die Band auf ihrer Internet-Seite. Bandchef und Keyboarder Detlef Schürer: "Er war auch nach seinem Austritt freundschaftlich mit uns verbunden und die Stimme unserer Pink-Floyd-Aufführungen. Mit seiner besonders ruhigen Ausstrahlung und seinem Tiefgang der Interpretation hat er uns und dem Publikum Gänsehautmomente geschenkt." (klin)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.