Umleitung entfällt - Bauarbeiten an S 255 in Aue verschoben

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die extreme Wetterlage mit Schnee und eisiger Kälte lässt laut Stadtverwaltung ein Fortsetzen der Baugrunduntersuchungen an der wichtigen Verkehrsader vorerst nicht zu.

Aue-Bad Schlema.

Die für diese Woche geplante Fortsetzung der Arbeiten an der Dr.-Otto-Nuschke-Straße (S 255) auf dem Zeller Berg in Aue ist verschoben worden. "Aufgrund der extremen Wetterlage konnte mit dem zweiten Bauabschnitt von der Einmündung Gartenstraße bis zur Einmündung Albert-Schweitzer-Straße nicht begonnen werden", erklärte dazu Aue-Bad Schlemas Stadtsprecherin Jana Hecker. Unter den gegebenen Umständen könne ein Weiterführen der Baugrunduntersuchung nicht erfolgen. Das Ganze sei vorerst auf den 22. Februar verschoben. Damit entfallen bis dahin auch die erneute halbseitige Sperrung sowie in Gegenrichtung die Umleitung durch die Auer Innenstadt. Die Baugrunduntersuchung, die eigentlich nur bis zum 20. Februar dauern sollte, dient dazu, den Ausbau der Kreuzung von S 255, Robert-Koch-Straße und Gartenstraße vorzubereiten. (kjr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.