Zschorlauer beteiligt an bundesweiter Sing-Aktion

Kirchen und Kommune organisieren gemeinsam Open Air am 3. Oktober

Zschorlau.

Andreas Conrad, Kantor der evangelisch-lutherischen Kirche in Zschorlau, ist gerade zur Wende geboren und hat diese Zeit nicht bewusst erlebt. Dennoch ist für ihn das Datum der deutschen Einheit, der 3. Oktober 1990, bedeutsam, erst recht in diesem Jahr, da es sich zum 30. Mal jährt. Deshalb hat der junge Mann die Idee der Initiative "3. Oktober - Deutschland singt" aufgegriffen und an die Gemeindeverwaltung herangetragen. Und so wird der 3. Oktober dieses Jahr in Zschorlau auf besondere Art begangen: Vor dem Haus der Vereine sind alle zum Mitsingen eingeladen.

Conrad studiert mit einer kleinen Gruppe derzeit die Lieder ein, die am 3. Oktober in vielen Orten Deutschlands erklingen sollen. Es sind zehn Lieder, darunter "Die Gedanken sind frei", "Wind of change", "Dona nobis pacem" und "Der Mond ist aufgegangen". Die Texte werden auf einer großen Leinwand eingeblendet. Conrad leitet mit dem kleinen Chor das Singen an, die Posaunenchöre der Allianz werden die Sänger musikalisch unterstützen.

In Zschorlau wird es neben diesen zehn Liedern drei weitere Musikstücke geben: zur Einführung die Dresdner Fanfare von Traugott Fünfgeld und zum Abschluss die deutsche Nationalhymne sowie als Instrumentalstück die Europahymne. Außerdem geplant ist ein Interview mit Zeitzeugen, das René Förster von der Landeskirchlichen Gemeinschaft moderiert, und eine Bildpräsentation, die einen Eindruck vermittelt, welche Entwicklung die Gemeinde Zschorlau in den vergangenen 30 Jahren genommen hat.

Die Veranstaltung am 3. Oktober vorm Haus der Vereine in Zschorlau beginnt um 18.45 Uhr, das eigentliche Singen soll 19 Uhr starten. Die Besucher werden gebeten, sich eine Kerze mitzubringen. "Diese werden wir entzünden in Erinnerung an die Friedensgebete und an das Wunder der Friedlichen Revolution sowie als Symbol für Frieden und Hoffnung im wiedervereinten Land", heißt es.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.