Zwei Chancen zum Reizen und Stechen

Schneeberg/Zwönitz.

Die Skatsportgemeinschaft Schneeberg setzt ihre Turnierserie am heutigen Freitagabend in der Gaststätte "Urschelhöhe" mit dem 21. Wettstreit fort. Ab 18 Uhr werden zweimal 48 Spiele absolviert. Im Jackpot liegen rund 190 Euro. Zuletzt hatte der Schneeberger Rolf Rockstroh mit 2590 Zählern vor Gerd Bretschneider (2474) aus Lößnitz gewonnen. Das abschließende Turnier wird am 29. November übrigens ebenfalls in der Gaststätte "Urschelhöhe" ausgetragen. Noch alles offen ist an der Spitze der Gesamtwertung vorm letzten Skatturnier in diesem Jahr, das die Zwönitzer Stadtratsfraktion der Linken am heutigen Freitag ab 18 Uhr veranstaltet. Joachim Mitzka aus Zwönitz führt, hat aber einige Verfolger im Nacken, die ein Wort bei der Vergabe der drei Jahrespreise, mitreden wollen. Gespielt werden im Mehrgenerationenhaus der Johanniter an der Gustav-Adolf-Zeidler-Straße zwei 36er-Serien. (uhli/kjr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...