Aktion Kinderherzen erhält Bürgerpreis

Dresden/Schwarzenberg.

Die Aktion Kinderherzen Erzgebirge - Hilfe für Kinder in Not ist am Mittwochabend in der Dresdner Frauenkirche mit dem Sächsischen Bürgerpreis in der Kategorie "Menschen helfen - Gemeinsinn stiften" ausgezeichnet worden. Christine Matko und Ursula Sumpf sind Gesicht, Herz und Motor der Aktion, die 2002 aus dem Umfeld der Schwarzenberger Tafel hervorging und heute zwölf ehrenamtliche Mitstreiter hat. Sie kümmern sich um Kinder aus sozial schwachen Familien und um Kinder, die aufgrund von Unglücksfällen in der Familie aus dem Gleichgewicht geraten sind. Derzeit betreut die Aktion fast 500 Mädchen und Jungen im ehemaligen Landkreis Aue-Schwarzenberg. Zahlreiche Veranstaltungen werden durchgeführt, im Advent für die Kinder Geschenke liebevoll verpackt. Mit dem Bürgerpreis - diesmal in fünf Kategorien vergeben - würdigt der Freistaat Vereine, Initiativen oder Einzelpersonen für herausragenden Einsatz für Demokratie, Zusammenhalt und Mitmenschlichkeit. (stl)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.