Annaberger Markt auf Rekordkurs

Annaberg-Buchholz.

Die Anzahl von 120.000 Besuchern gilt für den Annaberger Weihnachtsmarkt als Rekord. Diesmal könnte er purzeln. Laut Eventmanager und Marktmeister Christian Eberhardt sind bis zum 3. Advent bereits an die 80.000 Gäste gezählt worden. Und bis zum Abschluss am Montag ist es ja noch etwas Zeit. Besonders der bevorstehende 4. Advent gilt traditionell als besucherreichster Tag. Eberhardt rechnet daher allein für den morgigen Sonntag mit bis zu 30.000 Gästen, die wegen der großen Bergparade - dem Zugpferd schlechthin - anreisen werden. Vom allgemeinen Besucheransturm profitieren offenbar auch die Händler. "Es lief etwas schwer an, weil man unseren kleinen Stand, der erstmals hier vertreten ist, nicht gleich gefunden hat. Inzwischen sind wir aber zufrieden mit dem Umsatz und werden auch nächstes Jahr gern wieder nach Annaberg kommen", sagt zum Beispiel Doreen Findewirt vom Gänseburger-Stand. Kreiert wurde dieses Gericht als moderne Reminiszenz an das Neinerlaa von ihrem Bruder Julian Lorenz, einem jungen Koch aus Schwarzenberg. (tw)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...