Ausstellung fasziniert Gäste aus Frankreich

Die Geschichte des Schwarzenberger Weihnachtsmarktes ist lang, gehört er doch zu den ältesten seiner Art. Die aktuelle Sonderschau im Museum Perla Castrum im Schloss erzählt anhand zahlreicher Exponate ein Stück der spannenden Historie. Das fesselte auch Melanie Gaufo und Nina Bellpan aus Frankreich sowie Susanne Emsing (von links). Sie waren auf Einladung eines Kollegen, der in Schwarzenberg aufgewachsen ist, und von dessen Eltern in der Perle des Erzgebirges zu Gast. Ein Besuch des Museums gehörte für sie zum Wochenendprogramm. Freilich konnten die Französinnen mit dem Titel "Zen Schwarzenbarger Weihnachtsmorkt - do is fei was lus" zunächst wenig anfangen. Die Exponate aber waren auch für sie sofort zuzuordnen. Der Nachbau einer Weihnachtsmarktszenerie, den Mitarbeiter des Museums 1967 fertigten, fasziniert besonders. Vieles von dem, was diesmal zu sehen ist, stammt aus dem Museumsfun- dus. (klin/matu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...