Ausstellung - Gesprächsrunde zum Prager Frühling

Annaberg-Buchholz.

Eine Gesprächsrunde mit Künstlern und Zeitzeugen zur Ausstellung "Der Frühling starb im August" soll am 31. August, 19 Uhr im Kunstkeller Annaberg beginnen. Diese thematisiert den 50. Jahrestag der Niederschlagung der Reformbewegung in der damaligen CSSR (1968). Gestaltet hat die dokumentarische Präsentation der Autor, Fotograf und Journalist Thomas Häntsch. Die Ausstellung gewähre auf 7,5 Quadratmetern Fläche einen komprimierten Einblick in die Welt von vor 50 Jahren, die Ereignisse im Zusammenhang mit dem Einmarsch der Truppen des Warschauer Vertrages, die Repressionen seitens der Staatsorgane der DDR und die Darstellung der Ereignisse in den staatlich gelenkten Medien. Zu sehen seien unter andrem Dokumente aus dem Militärhistorischen Bundesarchiv, ebenso private Fotos. Veranstaltet wird die Gesprächsrunde vom Kunstkeller Annaberg und der Baldauf-Villa Marienberg. (aho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...